Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fernfahrer taucht zwei Tage in Bückeburg unter

Feuerwehr schlägt Scheibe ein Fernfahrer taucht zwei Tage in Bückeburg unter

Was ein Lastwagenfahrer dachte, als er sein Gefährt samt Ware auf der Durchreise zwei Tage lang in Bückeburg abstellte, ohne sich darum zu kümmern, bleibt wohl sein Geheimnis. Einen Polizei- samt Feuerwehreinsatz sowie einen unzufriedenen Empfänger der Ware muss er dennoch seinem Arbeitgeber gegenüber erklären.

Voriger Artikel
Acht Bands in acht Bückeburger Lokalen
Nächster Artikel
Märchensänger und Kulturverein müssen mit Kürzungen rechnen

„Glad Backers“ spielen Oldies.

Bückeburg (vin). Doch von vorn: Die Polizei in Bückeburg ist gestern Morgen alarmiert worden. Der Anrufer, ein Spediteur aus der Türkei, gab den Beamten gegenüber an, dass sein Angestellter nicht ans Telefon gehe und die Lieferung beim Kunden zwei Tage überfällig sei. Er mache sich Sorgen.

 Der Spediteur konnte das Gespann in Bückeburg an der Röntgenstraße orten. Die Polizisten machten sich auf den Weg dorthin. Das Führerhaus war abgeschlossen – und vom Fahrer weit und breit nichts zu sehen. Da sie nicht ins gesamte Führerhaus schauen konnten und befürchteten, dem Mann könne etwas zugestoßen sein, riefen sie die Feuerwehr Bückeburg-Stadt dazu.

 Nach der kurzen Anreise – das Gerätehaus ist nebenan – schlugen die Helfer die Fahrzeugscheibe ein. Doch auch beim Durchsuchen des Lastwagens konnten die Einsatzkräfte den Vermissten nicht finden. Erst später machten die Beamten den Fahrer ausfindig. Wo er sich die zwei Tage aufgehalten hat, wollte die Polizei mit Hinweis auf das Persönlichkeitsrecht des Mannes nicht verraten. Doch eines ist sicher: Diesen Ausflug muss er seinem Chef erst einmal erklären. Und auch der Einsatz der Feuerwehr bleibt nicht ganz ohne Folgen, denn die Rechnung folgt bestimmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg