Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feuerwehr freut sich über Spezialanzüge

Gut geschützt im Einsatz Feuerwehr freut sich über Spezialanzüge

Zwei Chemikalien-Schutzanzüge im Wert von 5000 Euro hat die Firma Bauerngut jetzt der Feuerwehr finanziert. Die Spende resultiert aus der guten Zusammenarbeit des Edeka-Fleischwerkes mit den Brandschützern, aber auch aus den Erfahrungen eines verhängnisvollen Brandes im September 2008.

Voriger Artikel
Wer wird neuer Boule-Stadtmeister?
Nächster Artikel
Warum Achim Häfner und seine Greifvögel so populär sind

Ortsbrandmeister Torsten Buhrmester (von links), Fachbereichsleiter Christian Schütte, Bürgermeister Reiner Brombach, Bernd Rathert und Florian Brandt von der Firma Bauerngut sowie Stadtbrandmeister Marko Bruckmann präsentieren einen der Schutzanzüge.

Quelle: kk

Bückeburg (kk). Damals war ein Mitarbeiter ums Leben gekommen, die Produktion war wegen starker Rauchentwicklung mehrere Monate lang stark beeinträchtigt. In der Folge optimierte Bauerngut sein Sicherheitskonzept. Installiert wurde unter anderem eine Gebäudefunkanlage, die die Kommunikation im Notfall verbessert. Feuerwehrleute üben regelmäßig im Werk am Hasengarten. So trainierte die Höhenrettungsgruppe im Hochregallager, im vorigen Jahr wurde ein großer Chemieunfall simuliert. Im Werk werden nämlich 9000 Liter Ammoniak gelagert, die für die Kühlanlagen benötigt werden. Gerade bei einem Leck in diesem System sind die Retter auf Vollschutzanzüge angewiesen.

 Zwei davon übergab Edeka-Abteilungsleiter Bernd Rathert jetzt an die Feuerwehr Bückeburg-Stadt. Diese hält damit fünf Schutzanzüge vor, um im Schadensfall Soforthilfe leisten zu können. Nach Bedarf wird dann zusätzlich der Gefahrgutzug aus Obernkirchen angefordert. Rathert hoffte, dass die Schutzkleidung nie eingesetzt werden müsse. Er hob die gute Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Stadt Bückeburg hervor. Bauerngut beschäftigt in der Hochsaison bis zu 700 Mitarbeiter am Standort Bückeburg. kk

 Ortsbrandmeister Torsten Buhrmester (von links), Fachbereichsleiter Christian Schütte, Bürgermeister Reiner Brombach, Bernd Rathert und Florian Brandt von der Firma Bauerngut sowie Stadtbrandmeister Marko Bruckmann präsentieren einen der Schutzanzüge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg