Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Flower Power

Motto der Landpartie: Siebziger Jahre Flower Power

Die Hippies halten Einzug auf Schloss Bückeburg. Nicht im Original der späten sechziger und frühen siebziger Jahre. Aber als Remake auf der Landpartie.

Voriger Artikel
Feuerwehrleute ausgesprochen fleißig
Nächster Artikel
Zwei Sozialarbeiter gefordert

Bunt, schrill, ausgefallen: „Flower Power siebziger Jahre“ ist das Motto der Landpartie, die Cheforganisatorin Mechthild Wilke und Alexander zu Schaumburg-Lippe präsentierten.

Quelle: rc

Bückeburg. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Flower Power siebziger Jahre“ und will eben diese Jahre wieder aufleben lassen. Mit Sonnenblumen, Blumenkränzen, Haarreifen, wallenden Tuniken, knalligen Panton Chairs oder bunten Bullis, wie Alexander zu Schaumburg Lippe und Cheforganisatorin Mechthild Wilke während der Auftakt-Pressekonferenz in Schwärme gerieten.

An Jimi Hendrix, Eric Burdon, die Rolling Stones und seinen Besuch bei einem der ersten Umsonst&Draußen-Festivals im Alter von 19 erinnerte sich der Schlossherr – inmitten von Love&Peace-Zeichen, blumengeschmückten Kehrblechen, bunten Sonnenschirmen und alten Europa-Schallplatten auf einer Tischdecke aus den Siebzigern. Und er weiß auch noch, dass die Hippie-Ära in den späten Siebzigern schon vorbei war: „Da haben wir ‚Folter für Travolta‘ auf Klowände geschrieben.“ Er hat auch noch im Kopf, dass sein Bruder einst auch einen aus mehreren Fahrzeugen zusammengebauten Bulli gefahren hat: „Den hat er im Winter beim Herunterfahren vom Felsenkeller aufs Dach gelegt.“

„Be sure to wear some flowers in your hair … your‘re gonna meet some gentle people there“, zitierte Alexander zu Schaumburg-Lippe den alten Scott-McKenzie-Hit „San Francisco“. Lebensgefühl, das den Besucher auf der inzwischen 16. Landpartie erwartet, die von Donnerstag, 4. Juni, bis Sonntag, 7. Juni, auf Schloss Bückeburg gefeiert wird. „Man darf langsam sagen, dass die Landpartie zu einer Institution geworden ist, zu einer Säule des Fremdenverkehrs und der heimischen Wirtschaft“, sagte zu Schaumburg-Lippe.

220 Aussteller sind in diesem Jahr dabei. „Ganz viele Neue, die viel Selbstgemachtes anbieten, was es woanders nicht gibt, auf die Seventies abgestellt“, so Wilke. Schloss und Park werden sich in ein Blütenmeer verwandeln. Aus dem Ammerland kommen Züchter, die Rhododendren im Angebot haben: „Pflanzen, die in den Siebzigern im Mittelpunkt standen.“ Die westliche Schlosswiese wird als „Woodstock-Area“ dekoriert und lädt zum Picknick ein. Die Stühle sind statt in schnödem Holz in Pink und Lila gestrichen.

Natürlich kommt auch das nicht zu kurz, was die Landpartie groß gemacht: Rosen, Blumen, Stauden, Gewürzpflanzen oder Sträucher aller Art, diverse Fachvorträge über Pflanzen, Dekorationen für drinnen und draußen, Stoffe, Bekleidung und natürlich die Hüte.

Drumherum gibt es ein großes Rahmenprogramm mit Musik, Revue, Ballett, Modenschauen, Walking Acts, Chören, Jagdhornbläsern, Trachtengruppen, Jazz, Swing, mit Bands, die Musik der Siebziger spielen und mit Oldtimer-Ausfahrt des Motorclubs Bückeburg. Auch die Hofreitschule ist dabei und bietet drei Vorstellungen pro Tag. Das Thema: „Spanien“. Mit bunten Gewändern etwa aus Sevilla, geriet auch Hofreiterin Christin Krischke ins Schwärmen.

Die Landpartie ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 14 Euro, die das Ticket für zwei Tage 20 Euro, Kinder bis einschließlich 15 Jahre haben freien Eintritt. Geparkt werden kann auf dem Großraumparkplatz am Hasengarten, von dort wird ein Shuttle-Service angeboten. Es gibt eine Kinderbetreuung und einen Depot-Service. Infos unter www.landpartie-schloss-bueckeburg.de.  rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg