Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Flüchtiger Unfallfahrer ermittelt
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Flüchtiger Unfallfahrer ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 07.01.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Bückeburg

Das bestätigten Montagnachmittag die Beamten an der Ulmenallee auf Nachfrage der Redaktion. Demnach soll es sich bei dem Mann um einen Mercedes-Fahrer aus Bückeburg handeln. Die Polizei hat ihn selbst noch nicht befragt, wird ihn aber in Kürze vorladen.

„Die entscheidenden Hinweise kamen von einem Zeitungsleser und einer weiteren Person, die über den Unfall via Facebook erfahren hat“, so ein Sprecher. Beide hätten den Beamten unabhängig voneinander dasselbe Kennzeichen genannt. Per E-Mail erreichte die Polizei zudem ein Foto von der Unfallstelle, das das Auto des Mannes zeigt.

Fahrlässige Körperverletzung und Unfallflucht

Dieser hatte sich zunächst noch zusammen mit Zeugen um das Kind gekümmert, war aber dann davongefahren, ohne seine Identität preiszugeben. Er wird sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht verantworten müssen. Wie sich erst später herausstellte, hatte der Neunjährige bei dem Sturz eine Gehirnerschütterung erlitten.

„Wer ein Kind verletzt, sollte grundsätzlich immer die Polizei rufen – auch, wenn das Kind zunächst nicht über Schmerzen klagt“, so der Sprecher. Der schnelle Ermittlungserfolg zeige, dass es sich durchaus lohne, auf einen Zeugenaufruf der Polizei zu reagieren. tw