Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Freiräume für Bauherren
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Freiräume für Bauherren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.11.2013
Blick von Norden auf die noch landwirtschaftlich genutzten Flächen: Hier soll das Baugebiet „Am Bergdorfer Wege“ entstehen. Quelle: kk
Anzeige

Planer Matthias Reinold stellte jetzt dem Bau- und Umweltausschuss den Vorentwurf des Bebauungsplanes vor. Danach werden am Ortsrand von Bergdorf Richtung Bückeburg mehr als 40 neue Bauplätze auf einer bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche möglich.

 Es soll ein „hochwertiges“ Baugebiet entstehen, dass trotz klar gegliederter linearer Strukturen erhebliche Freiräume für die Planung der Gebäude vorsieht. So soll es laut Reinold keine Geschossbegrenzungen geben. Stattdessen wird eine Gesamthöhe vorgegeben, die nicht überschritten werden darf. Je nach Geländestruktur können das 9,50 bis elf Meter sein. „So ermöglichen wir moderne, individuelle und energiesparende Architektur.“

 Besonders viel Wert legt der Ausschuss auf eine behutsame verkehrstechnische Erschließung des Gebietes. Die Straßen sollen den Anliegern vorbehalten sein und nicht als Abkürzung missbraucht werden können. Gleichzeitig sollen die Grundstücke aber zum Beispiel von Müllwagen gut erreicht werden können. Die Anbindung erfolgt über die Bergdorfer Straße und über die Straße Am Eichholz. Innerhalb des Gebietes und im Süden in Verlängerung der Memelstraße sind Verbindungswege für Radfahrer und Fußgänger geplant.

 Das Baugebiet selbst gliedert sich in einen östlichen und einen westlichen Teil, die durch einen großzügigen Grüngürtel getrennt sind. Auch im Südwesten sind Grünflächen vorgesehen, hier ist auch Platz für die Regenrückhaltung.

 In diesem Abschnitt könnten auch Spielflächen angelegt werden – wobei auf einen klassischen Kinderspielplatz bewusst verzichtet werden soll. Vielmehr ist eine vielseitig nutzbare Zone für Nachbarschaftstreffen und -kontakte vorgesehen.

 In den nächsten Wochen werden die Planungen im Detail vervollständigt. Anschließend sollen sie vor Ort zunächst den Bergdorfern präsentiert werden. kk

Anzeige