Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Frischer Glanz – neue Ordnung
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Frischer Glanz – neue Ordnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 13.11.2014
Kathrin Bormann (im neuen Lesesessel sitzend) freut sich mit den Gästen der Eröffnungsfeier, unter ihnen Bürgermeister Reiner Brombach (Zweiter von links) über die Wiedereröffnung der Stadtbücherei. Quelle: bus
Anzeige
Bückeburg

„Das von Kathrin Bormann geleitete Bücherei-Team hat die Zeit aber auch dazu genutzt, den knapp 12000 Bücher umfassenden Bestand anders als bisher zu sortieren“, erläuterte Bürgermeister Reiner Brombach während einer kleinen Feierstunde.

 „Die alten Holzdielen sind zunächst gründlich abgeschliffen und danach vierfach versiegelt worden“, legte Bormann dar. Der Fußboden sei seit der Wiedereröffnung der früheren Lateinschule vor nunmehr 27 Jahren nicht behandelt worden. Um die Herrichtung kümmerte sich der Parkett- und Bodenfachbetrieb „Hippe-Möller“ aus Obernkirchen. Mitarbeiter des städtischen Bauhofes erledigten die Umpositionierung der Regale. Alles in allem hat die für frischen Glanz und neue Ordnung sorgende Maßnahme Angaben von Brombach zufolge rund 8000 Euro gekostet.

 Bei der von Bormann und deren Mitarbeiterinnen Ingeborg Wehrmann und Franziska Kohl vorgenommenen Neuordnung ging es insbesondere darum, modernen Gestaltungsmethoden Rechnung zu tragen. Das bislang verwendete System stammte aus den sechziger Jahren und gilt in Fachkreisen als nicht mehr zeitgemäß. Für die Entwicklung des aktuellen Konzepts wurde viel Fachliteratur studiert und anderen Bibliotheken Besuch abgestattet. „Jetzt präsentieren wir den gesamten Bestand wesentlich übersichtlicher“, führte Bormann aus. Spezielle Wegweiser erleichterten der Lesekundschaft die Büchersuche. „Zudem werden wir in den kommenden Wochen sehr präsent sein und den Lesern Hilfestellungen geben.“

 Als weitere Novität stellte Bormann ein vom Förderverein anlässlich der Wiedereröffnung spendierten Lesesessel vor. „Über die zum Verweilen einladende gemütliche Sitzgelegenheit haben wir uns sehr gefreut“, gab die Leiterin der städtischen Einrichtung zu verstehen.bus

Drei Unfälle haben sich seit Freitag in Bückeburg ereignet, bei denen sich die Verursacher entfernten, ohne ihren Pflichten nachzukommen.

12.11.2014

Mit zwei miteinander verknüpften Veranstaltungen ist gestern am Gedenkstein hinter dem Stadthaus und in der Stadtkirche an die Pogromnacht von 1938 und an den Fall der Berliner Mauer vor 25 Jahren erinnert worden.

12.11.2014

„Dennoch“ hat die Bückeburger Künstlerin Anka Knechtel als Motto einer Gemälde-Ausstellung vorangestellt, die jetzt in der Begegnungsstätte (Herderstraße 35) eröffnet worden ist.

12.11.2014
Anzeige