Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Für und Wider des Abrisses von Haus Reiche
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Für und Wider des Abrisses von Haus Reiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 23.04.2018
Anzeige
BÜCKEBURG

Mit dabei waren am Donnerstagnachmittag auch Vertreter der Stiftung Bethel, der das Krankenhausgelände noch gehört, Architekten und Planer des Investors Immac, der auf dem Krankenhausgelände ein Seniorenkompetenzzentrum mit rund 120 Betten und mehreren Wohnhäusern errichten will (wir berichteten).

In einer Pressemitteilung wertete die IGHH das Informationstreffen als „ersten Erfolg ihres Engagements“. „Wir haben unser Anliegen zum Erhalt des Hauses Reiche platzieren können“, sagte der Sprecher der IGHH, Christian Fricke-Neef. „Wir hoffen, dass die Gremien der Stadt eine verantwortliche Entscheidung treffen und dem Investor weitere Auflagen machen werden, mit denen auch die städtebaulichen Belange hinreichend berücksichtigt werden.“

Aus den Reihen der Politik wurde auf den direkten Austausch von Argumenten hingewiesen. Die im Rat vertretenen Gruppen und Fraktionen hätten aber im Verlauf der Diskussion auch deutlich darauf verwiesen, dass sie dem Abriss von Haus Reiche zustimmen könnten, hieß es. Lediglich die Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen hätten sich für den Erhalt von Haus Reiche ausgesprochen – so wie bereits im Bau- und Umweltausschuss.

NLD wollte Stadt unterstützen

Die Vertreter des Investors verwiesen nach Informationen dieser Zeitung darauf, dass ohne den Abriss von Haus Reiche das Seniorenkompetenzzentrum nicht wirtschaftlich zu betreiben sei. Seitens der Stiftung und des Investors sei dargestellt worden, dass es Überlegungen zum Erhalt von Haus Reiche gegeben habe. Unklar blieb an diesem Nachmittag, wer nun exakt den Antrag beim Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege zur Aufhebung des Denkmalschutzes gestellt hat. Klar ist jedenfalls, dass der Denkmalschutz aufgehoben worden ist.

Wie Fricke-Neef ausführte, hätte die IGHH zunächst die Argumente für den Erhalt des Hauses Reiche dargestellt und Lösungsvorschläge zur Anbindung an den neu zu errichtenden Baukörper des Pflegezentrums präsentiert. Dabei wies Fricke-Neef darauf hin, dass es eine Zusage des NLD (Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege) gebe, die Stadt dabei zu unterstützen, dass „keine Minderung der baulichen Umgebung“ entstehe. Trotz Aufhebung des Denkmalschutzes von Haus Reiche müsse das NLD daher in den weiteren Planungsprozess einbezogen werden.

Harmonisches Straßenbild ist wichtig

Die IGHH rügte ferner die Intransparenz des bisherigen Planungsprozesses, die eine frühere Befassung mit den Planungen durch die interessierte Öffentlichkeit verhindert habe. Das Informationstreffen hat nach Angaben der IGHH zudem Gelegenheit geboten, auf offensichtliche Defizite des beabsichtigten Bebauungsplans und des erst vor Kurzem öffentlich präsentierten vorläufigen Entwurfes des Seniorenzentrums und seiner Platzierung hinzuweisen. Nach Auffassung der IGHH rückten die Baukörper viel zu nah an die Herminenstraße heran. „Der Fehler liegt schon in der beabsichtigten Festlegung der Baulinie“, so Fricke-Neef. Hier müsse die Stadt im weiteren Planungsprozess darauf achten, dass der an der Herminenstraße übliche Abstand zur Straße gewahrt bleibe. Dann könnten auch wertvolle Bäume, die jetzt noch vor dem Krankenhaus stehen, erhalten bleiben. Das sei nicht nur für das harmonische Straßenbild wichtig, es komme auch den Bewohnern des künftigen Seniorenzentrums zugute, betonte Fricke-Neef.

Die IGHH äußerte Kritik an der kürzlich veröffentlichten Visualisierung des Baukörpers, die „keinen realistischen Eindruck von der tatsächlichen Bebauung“ vermittele. Die Vertreter der IMMAC hätten dies aufgenommen und zugesagt, in Kürze nicht nur eine überarbeitete Visualisierung der Straßenansicht, sondern auch ein detailliertes Massemodell zu erstellen, damit die Ratsmitglieder und die Öffentlichkeit vor einem Ratsbeschluss eine hinreichende Möglichkeit haben, sich die konkrete Bauplanung vorzustellen und ihre Einbettung in die Umgebung zu beurteilen. rc

Anzeige