Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gedenkstein soll neu gestaltet werden

Bückeburg Gedenkstein soll neu gestaltet werden

Der Bereich und das Beet rund um den Gedenkstein für die jüdischen Bürger hinter dem Stadthaus am Bückeburger Sabléplatz soll neu und entsprechend der jüdischen Gedenkkultur gestaltet werden.

Bückeburg. Der Stein wird weiter frei stehen, davor ist ein Bereich mit kleinen Steinen geplant, denn zum Gedenken an ihre Angehörigen legen Juden kleine Steine oben auf die Gedenksteine. Drumherum ist eine passende Bepflanzung vorgesehen, auch die Stützmauer wird erneuert. Das beschloss der Bau- und Umweltausschuss bei seiner jüngsten Sitzung.

 Ursprünglich sollte die Neugestaltung aus Haushaltsresten bis zum Gedenken an die Reichspogromnacht am 9. November erfolgen, wie Baubereichsleiter Jörg Klostermann vorgeschlagen hatte. Nach dem Bericht dieser Zeitung über die schlechten Zugangsmöglichkeiten für Behinderte und Nutzer von Rollatoren oder Kinderwagen in das Stadthaus schlug der Ausschussvorsitzende Bernd Insinger (SPD) vor, die Möglichkeit zu ergreifen, die Umgestaltung des Beetes durch den Bauhof machen zu lassen und stattdessen die Haushaltsmittel dafür zu verwenden, den Zugang ins Stadthaus „besser begehbar zu machen. Das wäre eine vernünftige Sache.“ Ein Vorschlag, zu dem es im Ausschuss keine Widerrede gab.

 In diesem Zusammenhang kam auch der hucklige Durchgang durch das Schlosstor im Ausschuss zur Rede. Wie Karl-Heinz Biewener vom Seniorenbeirat berichtete, hätte der Beirat Gespräche mit dem Eigentümer geführt. Die Hofkammer habe die behindertengerechte Herrichtung auf 2000 Euro beziffert und dem Beirat beschieden, dass sich die Stadt mit der Hälfte beteiligen möge.  rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg