Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt „Gehirnjogging“ zur Playback-Musik
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt „Gehirnjogging“ zur Playback-Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 12.02.2015
 Mit ihren Händen übersetzen die von Claudia Kraupner (rechts) geleiteten „S(w)inging Hands“ die vom Tonträger erschallenden Lieder in die Gebärdensprache. Quelle: wk
Anzeige

Bückeburg. Gleiches gilt nicht zuletzt für die Teilnahme an kirchlichen Gottesdiensten, die üblicherweise ebenfalls nicht auf die speziellen Bedürfnisse von Gehörlosen ausgerichtet sind.

Anders dagegen der jüngste Gottesdienst in der Jetenburger Kirche, den Pastor Rainer Diekmann gemeinsam mit den „S(w)inging Hands“, dem Gebärdenchor der Volkshochschule Schaumburg, gestaltet hatte. Bei dieser Veranstaltung hatte das von Claudia Kraupner geleitete Ensemble nämlich insofern den musikalischen Teil bestritten, indem es die für diese Feier ausgewählten Lieder – darunter das englischsprachige Stück „Amazing Graze“ und der Peter-Maffay-Song „Halleluja“ – mit den Händen statt mit dem Mund „gesungen“ hatte. Dazu wurden die Lieder über einen CD-Player eingespielt, und die „S(w)inging Hands“ übersetzten die jeweiligen Texte simultan mit bestimmten Bewegungen ihrer Hände in Gebärdensprache.

Eine Leistung, die Kraupner angesichts dessen, dass etwa die englischsprachigen Liedtexte von den Akteuren erst ins Deutsche gedolmetscht und anschließend sofort noch in Gebärdensprache umgesetzt werden mussten, als regelrechtes „Gehirnjogging“ bezeichnete. Von daher seien auch „fortgeschrittene Kenntnisse in Gebärdensprache“ erforderlich, um bei den „S(w)inging Hands“ mitmachen zu können, betonte sie. Das Ensemble wurde vor rund zehn Jahren als „einer der ersten weltlichen Gebärdenchöre“ gegründet und zählt elf Mitglieder. wk

Null Komfort, nicht ganz wasserdicht, weder ABS noch Servolenkung: Ruhigen Gewissens kann man keinem Menschen dazu raten, sich einen Morgan Plus 8 zu kaufen, den Inbegriff des britischen Roadsters.

12.02.2015

Das maßgebliche Ereignis des vergangenen Jahres für die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Bückeburg hat sich bereits am Veranstaltungsort ablesen lassen: Erstmalig hielten die Lebensretter ihre turnusgemäße Zusammenkunft in den Räumen ihres funkelnagelneuen Ausbildungs- und Trainingszentrums ab.

12.02.2015
Bückeburg Stadt „Don Kosaken Chor“ in Bückeburg - Zu Tränen gerührt

Von der Musik zu Tränen gerührt – „Das passiert uns immer wieder“, hat eine Konzertbesucherin aus Porta Westfalica erzählt, obwohl es ihr ein wenig peinlich war.

11.02.2015
Anzeige