Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gelungener Start

Bückeburg / Hüttenzauber Gelungener Start

Der vom Bückeburger Stadtmarketing im oberen Abschnitt der Fußgängerzone zwischen Stadtkirche und „Bücki“ veranstaltete Hüttenzauber hat am Wochenende einen rundum gelungenen Auftakt genommen. „Es ist wieder einmal richtig toll geworden“, sagte Bistro-Wirt Michael Vogt.

Voriger Artikel
Nostalgische Atmosphäre
Nächster Artikel
Flächen neu überplanen

Die Budenzeile des Hüttenzaubers ist am Auftaktwochenende gut besucht.

Quelle: bus

Bückeburg (bus). Zum Gelingen beigetragen habe sicher auch die passend zum adventlichen Treiben zu vermeldende winterliche Witterung, ergänzte der für das Bühnenprogramm mitverantwortliche Gastronom. „Ein Weihnachtsmarkt bei frühlingshaftem Wetter versprüht nur wenig Charme.“ Gut, dass sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt näherten.
So nahm es nicht wunder, dass vor allen Dingen die Anbieter wärmender Textilien und diverser Heißgetränke regen Zulauf erfuhren. Aber auch im Verpflegungssektor, der unter anderem Crêpes, gebrannte Mandeln, Reibekuchen, Cupcakes und Schmalzkuchen bereithielt, hatten die Händler allerhand zu tun.

Für einen der Höhepunkte am Auftaktwochenende des noch bis Sonntag, 14. Dezember, laufenden „Zaubers“ zeichnete der Pfadfinderstamm „Bilche“ verantwortlich. Die jungen Leute präsentierten zum einen „letzte wirkliche Weihnachtsüberraschungen“ – sogenannte Wichtelpakete, die dank der Unterstützung durch etliche Firmen und Privatleute Geschenke von beträchtlichem Gegenwert enthalten können. In diesem Jahr war die Top-Überraschung eine Drei-Tages-Reise für vier Personen in ein Dorfhotel in Mecklenburg-Vorpommern.

Zum anderen waren die Pfadfinder und speziell deren jüngster Nachwuchs, die Wölflinge, erster diesjähriger Gastgeber des von der Stadtkirchengemeinde organisierten lebendigen Adventskalenders. „Eine meditative Einstimmung auf die Weihnachtszeit, die wir mit einem kleinen Krippenspiel gestalten“, erläuterte „Bilche“-Chef Stefan Specht.

Ebenfalls zu den Höhepunkten des vorweihnachtlichen Geschehens zählt die von den Innenstadt-Geschäftsleuten auf die Beine gestellte Tombola. In dem hauptsächlich durch die Verkaufserlöse der Lose finanzierten Glücksspiel von „Handel aktiv“ sind diesmal insgesamt 1300 Preise sowie als Hauptpreise zwei Elektroroller der Marke „Kumpan electric“, ein E-Bike und ein Flachbildschirm sowie Gutscheine zu gewinnen.

Im umfangreichen Bühnenprogramm lauten die Stichpunkte der bevorstehenden Tage „Märchen zum Schmunzeln und Träumen“ (Montag, 16 bis 18 Uhr), „Bilderbuchkino mit der Lese-Uni“ (Dienstag, ab 16 Uhr), „Weihnachtslieder mit Lore Lei“ (Mittwoch, ab 17 Uhr), „Hüttenzauber mit DJ Scotty“ (Donnerstag, ab 17 Uhr) und „Rio, die Band“ (Freitag, ab 17 Uhr). Zudem lädt am Donnerstag um 17.30 Uhr (Treffpunkt: Stadtkirchen-Bühne) der Nachtwächter zu einem Stadtrundgang ein; am Freitag gastiert der Märchenerzähler im Zelt am „Bücki“. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg