Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde vor Pfarrerwechsel

Uchtmann geht Gemeinde vor Pfarrerwechsel

Pfarrer Stephan Uchtmann soll im Herbst von Stadthagen nach Hameln versetzt werden.

Voriger Artikel
Feuerwehr befreit Autofahrerin
Nächster Artikel
Grammy-Nominierung gefeiert

Der Kirchengemeinde steht ein personeller Wechel bevor.

Bückeburg. Gerade einmal neun Monate ist es her, dass Pfarrer Stephan Uchtmann aus Stadthagen die vakant gewordene Pfarrstelle St.Marien mit übernahm und  zusammen und mit Pater Thomas Thannippara offiziell in die katholische Kirchengemeinde Bückeburg eingeführt wurde.

Voraus gegangen war der Wechsel des bisherigen katholischen Seelsorgers Bogdan Dabrowski nach Braunschweig. Doch bereits im Herbst dieses Jahres steht den Katholiken der aus St. Marien Bückeburg, St. Josef Obernkirchen und St. Katharina Auetal bestehenden Gemeinde erneut ein personeller Wechsel bevor.

 Dann nämlich soll Stephan Uchtmann von Stadthagen nach Hameln versetzt werden, um dort als neuer Dechant des Dekanats Hameln die Nachfolge von Joachim Wingert anzutreten (siehe Seite 9). Über eine Nachfolgeregelung des Bistums für Bückeburg und Stadthagen ist derzeit noch nichts bekannt.

 

 2016 war eine „anstrengende Periode“

 

 Auch sonst gibt es einiges, was die Katholiken aus Bückeburg, Obernkirchen und dem Auetal im vergangenen Jahr bewegte und zum Teil auch noch im nächsten Jahr bewegen wird. Eine recht „anstrengende Periode“ sei das Jahr 2016 gewesen, meinte dazu der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands Udo Anke beim Neujahrsempfang im Gemeindehaus. So bildete der notwendige Umbau des Pfarrhauses für Pater Thomas einen Schwerpunkt der Arbeit im vergangenen Jahr. Am 6. März dann erlebte die Gemeinde die offizielle Einführung von Pfarrer Stephan Uchtmann und Pater Thomas als Nachfolger von Bogdan Dabrowski.

 Noch im gleichen Monat fand die alle vier Jahre anstehende Visitation durch Weihbischof Nikolaus Schwertfeger statt. Der hatte – als wichtigsten Punkt seines Orientierungsbesuchs – gegenüber dem Pfarrgemeinderat und dem Kirchenvorstand anzumerken, dass von den 66 Kindern des katholischen Kindergartens St. Marien ganze 33, also genau 50 Prozent, nicht getauft sind. Das Thema Taufe solle daher in Zukunft in den Mittelpunkt des pastoralen Handelns in Bückeburg rücken, so die laut Udo Anke „eindringliche Bitte des Herrn Weihbischofs“. Aber auch in finanzieller und verwaltungstechnischer Sicht nahm der Kindergarten den Vorstand der Kirchengemeinde stark in Anspruch. So übersteigt der genehmigte Haushalt der Kindertagesstätte mit 460000 Euro den der Kirchengemeinde selbst um das 3,6-fache.

 In Obernkirchen wurden zwei Projekte zur Genehmigung an das Bischöfliche Generalvikariat geschickt. Für ein drittes, die zukünftige Gestaltung des Pfarrgartens, wurde ein Planungsauftrag vergeben. Hauptthema in Rehren war die Sanierung von Feuchtigkeitsschäden im Pfarrsaal. Aber auch abgeplatzte Steine an der Fassade der Kirche St. Katharina Auetal bedürfen der Erneuerung.

 Auch dem Klimaschutz möchte der Kirchenvorstand zukünftig an allen drei Kirchenstandorten größere Bedeutung zukommen lassen. Udo Anke hofft auf möglichst viel Fachkunde aus den Reihen der Gemeinde: Wer sich für das Thema interessiere – sei es beruflich oder als Hobby – sei eingeladen, den Kirchenvorstand als Energieberater zu unterstützen, so Udo Anke. Ebenso dringend gesucht wird ein neuer Organist für St. Josef in Obernkirchen. Im März 2016 verstarb Franz Hunstiger, der sage und schreibe 76 Jahre lang, seit seinem zehnten Lebensjahr nämlich, die Messen in dem katholischen Gotteshaus begleitete. Seitdem schweigt die Orgel bei mehr als der Hälfte aller Messen in St. Josef, sogar an Weihnachten. „Wenn jemand Hinweise geben kann, die zu einer Änderung führen, wären wir sehr dankbar“, sagt Anke. Von Johannes Pietsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg