Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Große und kleine Schnäppchenjäger
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Große und kleine Schnäppchenjäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 16.10.2014
Laura Ellerhoff und Fabienne Niemann durchstöbern das Spielzeugangebot. Quelle: jp
Anzeige
Bückeburg

Bückeburg. Veranstaltet und organisiert vom Basarkreis des ehemaligen Mütterzentrums suchten diesmal Kinder- und Babybekleidung, Kinderwagen, Babyzubehör und Spielzeug von 73 Anbieterinnen, mehr als jemals zuvor, einen neuen Käufer.

Organisiert wird der Secondhand-Verkauf über eine Nummernvergabe: Die Besitzer geben ihre zu verkaufenden Waren ab und erhalten dafür 80 Prozent des Verkaufserlöses. Die übrigen 20 Prozent verbleiben bei den Mitgliedern des Basarkreises, die sich um die Organisation des Basars vor Ort und damit um den eigentlichen Verkauf kümmern. Überschüsse werden wohltätigen Zwecken gespendet, ebenso die Einnahmen aus der Cafeteria während des Basars.

Auch diesmal zog die Veranstaltung eine sicherlich dreistellige Zahl von Besuchern in die Jugendfreizeitstätte. Dicht an dicht drängten sich große und kleine Schnäppchenjäger, um ausgiebig zwischen Dreirädern, Kinderbuggys und Strampelanzügen, in Lego, Playmobil oder Gesellschaftsspielen zu stöbern. Der nächste Secondhandbasar „Rund ums Kind“ in der Jugendfreizeitstätte findet voraussichtlich im März 2015 statt. jp

Bückeburg Stadt Bückeburg / Stadtkirche - Die Not mit dem Kot

Glänzender Edelstahl, weißer Nylon oder Polypropylen? Und wenn Polypropylen, dann in Beige oder Schwarz? Das sind die Fragen, die zuletzt das Bauamt der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bückeburg beschäftigen.

16.10.2014

Im Prozess gegen einen 34-Jährigen, der im großen Stil Kunden mit Leasing-Verträgen für Autos betrogen haben soll, hat ein zweiter Zeuge den Angeklagten schwer belastet.

16.10.2014

Jede Menge Einblicke in die geburtshilfliche Abteilung und die Elternschule des Krankenhauses Bethel hat der als Tag der offenen Tür unter Federführung von Schwester Heike Reyes-Küpper organisierte Familientag der beiden Einrichtungen seinen zahlreichen Besuchern gewährt.

15.10.2014
Anzeige