Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Grundschule Heeßen hat die besten Strategen

Schulschach-Meisterschaften ausgerichtet Grundschule Heeßen hat die besten Strategen

Mit einem kleinen Rekord ist die zehnte Ausgabe der in der Grundschule Am Harrl ausgerichteten Vorrunde der alljährlichen Deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft über die Bühne gegangen: „Insgesamt 80 Kinder beziehungsweise 20 Mannschaften à vier Spieler haben bei diesem Turnier mitgemacht – so viele Teilnehmer hatten wir bislang noch nie“, berichtete Detlef Bielinski, der Leiter des lokalen Wettbewerbes.

Voriger Artikel
Hilfsangebot sucht Helfer
Nächster Artikel
Mix aus Geist und Sinnlichkeit

Hoch konzentriert haben die Teilnehmer des in der Grundschule Am Harrl ausgerichteten Schachturniers um die Qualifikation für das Bezirksfinale gekämpft.

Quelle: wk

Bückeburg. Erfreut zeigte er sich aber auch darüber, dass die mehrstündige Veranstaltung auch diesmal wieder von einigen Eltern dergestalt unterstützt wurde, indem diese eine Cafeteria, in der selbst gebackene Kuchen, belegte Brötchen und etwa Kekse sowie Getränke kredenzt wurden, betrieben haben. Ohne „all die dienstbaren Geister“ wäre solch ein schönes Vorrundenturnier nicht möglich, betonte Bielinski, wobei er in seinen Dank auch die beiden Schiedsrichter, Wolfgang Blum und Jörg Becker, mit einschloss.

Was das (denk-)sportliche Ergebnis des Wettbewerbes betrifft, konnten sich voraussichtlich insgesamt acht Mannschaften für das am 27. Februar in Hannover angesetzte Bezirksfinale der Landesschulbehörde qualifizieren. Mit dabei sind auf jeden Fall die auf den vorderen Rängen gelandeten Teams: Grundschule Heeßen I (Platz eins), Grundschule Bad Münder (Platz zwei) und Grundschule Rinteln-Süd I (Platz drei).

Abhängig von der noch ausstehenden Entscheidung der Landesschulbehörde haben, wenn es bei Bielinskis Einschätzung bleibt, aber eben auch die auf den Rängen vier bis acht geführten Teams (in absteigender Reihenfolge) eine „Fahrkarte“ zum Bezirksfinale ergattert: Immanuel-Schule I, Grundschule Heeßen II, Grundschule Am Harrl III, Grundschule Rinteln-Nord I und Grundschule Am Harrl 1.

Außerhalb der Deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft wurden bei dem Bückeburger Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder die besten Einzelspieler gekürt, die ebenfalls mit einem Pokal belohnt wurden: Jasper Zuschlag belegte dabei den ersten Platz, gefolgt von Leander Gebauer und Luis Heinze (alle drei von der Grundschule Heeßen). Über eine Auszeichnung als „Bestes Mädchen“ durfte sich Vera Schwegel (Grundschule Am Harrl) freuen.

Sponsoren des Vorrundenturniers waren einmal mehr die Volksbank in Schaumburg und der Förderverein der Grundschule Am Harrl, die die Pokale für die erfolgreichsten Teams und Einzelspieler sowie kleine Präsente in Form eines Badehandtuches, die jeder Spieler mit nach Hause nehmen konnte, gestiftet hatten. Den „Mädchenpokal“ hatte die Firma AsPa-Sportpräsente aus Dankersen unentgeltlich beigesteuert.

Als Konrektorin der Grundschule Am Harrl hob Anna Schnur indes hervor, dass sie nicht zuletzt davon „beeindruckt“ sei, wie diszipliniert und harmonisch die Veranstaltung verlaufen sei. Sie würdigten zudem das ehrenamtliche Engagement von Bielinski, ohne dessen Einsatz dieser Wettbewerb nicht möglich gewesen wäre. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg