Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschulen übernehmen die Regie

Bückeburg Grundschulen übernehmen die Regie

Nachdem ein Angebot der den Internetauftritt der Stadt betreuenden Firma im Schulausschuss des Stadtrates als „nicht annehmbar“ eingestuft worden ist, haben Vertreter der vier Bückeburger Grundschulen Bereitschaft signalisiert, bei der Erstellung eines einheitlichen Auftritts im weltweiten Netz selbst die Regie übernehmen zu wollen.

Voriger Artikel
Abschluss der Niedersächsischen Chortage
Nächster Artikel
Streit um Lärm wieder hochgekocht

Die Internetauftritte der Bückeburger Grundschulen sollen ein einheitliches Aussehen erhalten.

Quelle: bus

Bückeburg. „Wir würden das gern selbst in die Hand nehmen“, sagte Frank Suchland als Leiter der Eveser Schule stellvertretend für die Kollegien der Grundschulen Meinsen, Am Harrl und Im Petzer Feld.

Hintergrund der Eigeninitiative ist der von der in Dunningen (Landkreis Rottweil/Baden-Württemberg) angesiedelten Agentur für Internet, E-Commerce, Multimedia und Marketing verlangte Preis. Es geht um 15600 Euro. „Wir waren negativ überrascht“, meinte der Fachgebietsleiter Jugend, Schulen und Sport, Christian Schütte, angesichts der finanziellen Vorstellungen der Baden-Württemberger.

„Deutlich zu teuer“, urteilte Axel Wohlgemuth. „Viel zu hoch“, gab Wilhelm Klusmeier zu Protokoll. „Wir waren über den Preis ein bisschen erschrocken“, berichtete auch die Leiterin der Grundschule Im Petzer Feld, Marieke Busch. „Wir waren völlig von den Socken“, erklärte Ingrid Schultz, die mit der Leitung der Grundschule Meinsen betraut ist. In Evesen habe die Forderung der Firma geradezu Entsetzen hervorgerufen, ließ Suchland wissen.

Derzeit verfügen drei der vier Grundschulen – Evesen, Harrl und Petzer Feld – über eine eigene Homepage. Deren Kosten belaufen sich pro Jahr auf 109 Euro (Evesen), 163 Euro (Harrl) und 57 Euro (Petzer Feld). Alles in allem stellte die Bückeburger Verwaltung für die bestehenden Auftritte 470 Euro jährlich zur Verfügung. Für die Finanzierung der einheitlichen Gestaltung stehen im aktuellen Haushalt 10000 Euro bereit.

Bei der Vorstellung der möglichen Präsentationen durch die Rottweiler Experten waren die Schulleiter durchaus angetan. Mit Blick auf die 5600 Euro ausmachende Deckungslücke (und die in Aussicht gestellten 1300 Euro Folgekosten per anno) büßte das Angebot erheblich an Charme ein.

Die Realisierung wäre – auch hinsichtlich eines einheitlichen Erscheinungsbildes von Stadt- und Schulinternetseiten – „schön und wünschenswert“ gewesen, führte Schütte aus. Der Preis spreche indes gegen die Umsetzung des Vorhabens in der ursprünglich geplanten Form. Suchlands Angaben zufolge wollen die Grundschulen jetzt Angebote regionaler Anbieter einholen. bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg