Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Hauptgewinn geht nach Stadthagen
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Hauptgewinn geht nach Stadthagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 17.12.2015
Glücksfee Stella Maria und Notar Matthias Werth ermitteln die Gewinner der Hüttenzauber-Tombola. Quelle: bus
Anzeige
Bückeburg

Alles in allem standen in der von der Stadtmarketing-Abteilung „Handel aktiv“ organisierten Lotterie 1000 Preise zur Verfügung.

Über den zweiten Hauptpreis, ein Kreuzfahrt-Reisegutschein im Wert rund 1500 Euro kann sich Silvia Grimme aus Nienstädt freuen. Der dritte Preis, ein Mountainbike der Marke „Giant“, ging an den Bückeburger Martin Martsch. Ebenfalls in der Ex-Residenz verblieb Preis Nummer vier: Das Fernsehgerät des Herstellers „Panasonic“ erhielt Anja Heine.

Dafür, dass bei der Verlosung auf der Hüttenzauber-Bühne an der Stadtkirche alles mit rechten Dingen zuging, zeichnete Matthias Werth verantwortlich. Der Rechtsanwalt und Notar passte genau auf, dass Glücksfee Stella Maria keine Möglichkeit zum Mogeln hatte.

Stella Maria und „Handel aktiv“-Sprecherin Bettina Remmert gaben zudem die Namen der Gewinner des vom Stadtmarketing veranstalteten Kinder-Malwettbewerbs bekannt. Dabei verzichteten die Organisatoren auf einen Jury-Entscheid und ermittelten die Bestplatzierten auch per Losverfahren. Dieses setzte Hedi Blaume auf den ersten Platz. Der Erstplatzierten folgten Philipp Früh und Rieke Tackenberg. bus

Ein Konzert, ein Geschenk: Anders lässt sich der Auftritt des großartigen „Schaumburger Jugendchores“ nicht in Worte fassen. Sowohl die Kinderchöre, als auch der Konzertchor zeigten sich beim traditionellen Weihnachtskonzert in der Stadtkirche von ihrer allerbesten Seite.

16.12.2015

Wer die musikalische Revue auf dem vor einer Woche zu Ende gegangenen Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg gemocht hat, der wird die Weihnachtsgala der Fürstlichen Hofreitschule lieben.

16.12.2015
Bückeburg Stadt Kein Vorankommen bei Hospiz-Plänen für Bückeburg - Eröffnung nicht in Sicht

Wann geht es los mit dem stationären Hospiz in Bückeburg? Eine konkrete Antwort auf die Frage konnte Edeltraut Müller, Vorsitzende des 2005 gegründeten Fördervereins „Via“ für Hospizeinrichtungen, bei der Jahresversammlung des gemeinnützigen Vereins nicht geben.

14.12.2015
Anzeige