Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Herderschule noch nicht belegt

"Puffer" Herderschule noch nicht belegt

Der Landkreis Schaumburg wird aller Voraussicht nach auch in dieser Woche noch nicht auf die Herderschule in Bückeburg als Flüchtlingsunterkunft zurückgreifen müssen.

Voriger Artikel
Landeskirche mit neuem Logo
Nächster Artikel
Überwältigende Resonanz

Noch wird die Herder schule nicht als Unterkunft benötigt.

Quelle: Archiv

Bückeburg (kk). Das teilte der Erste Kreisrat Klaus Heimann auf Anfrage mit. Noch seien Wohnungen vorhanden, um die dem Landkreis zugewiesenen Flüchtlinge im Asylverfahren dezentral unterzubringen. Allerdings sei die Lage „relativ eng“, sodass eine Prognose über diese Woche hinaus nicht möglich sei.

 Wie berichtet hatte der Kreis im Mitteltrakt des leer stehenden Schulgebäudes am Unterwallweg Wohnraum für zunächst 77 Flüchtlinge vorbereitet. Diese Plätze sollen als „Puffer“ dienen, wenn nicht mehr genügend dezentrale Wohnungen zur Verfügung stehen.

 Über die Anstrengungen der Stadt Bückeburg bei der Wohnungssuche berichtete Fachgebietsleiter Christian Schütte jetzt im Ausschuss für Jugend und Familie. Ein Mitarbeiter der Verwaltung kümmere sich um Beschaffung und Ausstattung von Wohnungen. Neun Objekte seien vorhanden, die Verhandlungen für weitere liefen. Laut Schütte könnten 250 Plätze angeboten werden, allerdings seien noch nicht alle Quartiere hergerichtet worden, die Arbeiten liefen. Untergekommen waren Ende vergangener Woche 110 vom Kreis zugewiesene Flüchtlinge in Bückeburg. Die Menschen in den Notunterkünften des Kreises an der Königsberger Straße fallen allerdings nicht in diese Kategorie.

 Im Ausschuss wurde die Frage thematisiert, wie Flüchtlingskinder sinnvoll integriert werden können. Schütte lagen für Bückeburg keine konkreten Zahlen vor, nach Werten des Städtetages sei mit 30 Prozent schulpflichtigen Kindern und zehn Prozent Kindergartenkindern zu rechnen. Noch gebe es Kapazitäten in den Kindergärten und Grundschulen, wie sich die Lage aber mittelfristig entwickele, bleibe abzuwarten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg