Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Hühnerküken in der „Arche Noah“ geschlüpft
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Hühnerküken in der „Arche Noah“ geschlüpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 22.04.2015
Für die Kinder Lisa (von links) Imran und Elija ist es ein besonderer Moment, als sie das Küken „Noah“ fürs Zeitungsfoto präsentieren dürfen. Quelle: wk
Anzeige
Bückeburg

Und nachgelassen hat das Interesse der Kinder noch nicht, wenngleich das Hühnerküken mittlerweile fast schon ein bisschen zur „Belegschaft“ gehört.

 „Die Kinder sind ganz begeistert und gucken jeden Tag, wie es dem Küken geht“, berichtet Ulrike Sülflow, Leiterin der „Arche Noah“. Jetzt seien alle gespannt darauf, ob noch weitere Küken schlüpfen, denn einige befruchtete Hühnereier seien in dem Brutkasten noch vorhanden.

 „Vom Ei zum Küken“ haben die Erzieherinnen das mit thematisch passenden Vorlesestunden und Kreativangeboten einhergehende Projekt genannt, mit dem sie den Jungen und Mädchen nahebringen möchten, woher eigentlich die Hühner stammen, die auch heute noch auf manchen Bauernhöfen anzutreffen sind. Unterstützung erhalten sie dabei von Jörn Peter aus Scheie, der nicht nur Hühner, sondern auch Enten und Gänse hält. Er war es auch, der der Kindertagesstätte (Kita) leihweise den Brutkasten inklusive der befruchteten Eier zur Verfügung gestellt hat, aus denen als Erstes das von den Kindern treffenderweise „Noah“ getaufte Küken geschlüpft ist.

 Bei Geflügelhalter Peter wird der Vogelnachwuchs dann auch aufwachsen und ein hoffentlich glückliches Hühnerleben führen. Bis dieser Umzug ansteht, kümmert sich allerdings die Erzieherin Svenja Peter um die in der Kita schlüpfenden Küken, die sich, wie Sülflow im Gespräch mit unserer Zeitung bemerkte, ebenfalls sehr gut mit diesen Tieren auskennt. wk

Anzeige