Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Hund löst Brand aus

Bückeburger Mehrfamilienhaus Hund löst Brand aus

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Straße „An den Hofwiesen“ in Bückeburg ist am Sonnabend kein Mensch zu Schaden gekommen, auch der Sachschaden ist gering. Der Mieter der Wohnung war beim Ausbruch des Brands nicht daheim.

Voriger Artikel
Wieder vor großen Aufgaben
Nächster Artikel
Gesundheit und Weltherrschaft als Vorsätze
Quelle: rc

BÜCKEBURG. Der Brand war gegen 13.30 Uhr von Bewohnern des Mehrfamilienhauses gemeldet worden, die die ausgelösten Rauchmelder gehört hatten. Die Feuerwehr drang in die Wohnung ein und konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Nach Angaben des Einsatzleiters der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt, Frank Schubert, hat vermutlich ein in der Wohnung zurückgelassener Hund den Brand ausgelöst. Beim Herumspringen in der Wohnung sei er vermutlich an einen Schalter des Herdes gekommen und habe diesen angestellt. Dadurch geriet ein auf dem Herd abgestelltes Holzbrettchen in Brand. Andere Möglichkeiten der Entstehung des Brandes schloss der Einsatzleiter aus. Während der Löscharbeiten war auch der Mieter der Wohnung zurückgekehrt.  rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg