Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Immer weniger Mitglieder

BSG Bückeburg Immer weniger Mitglieder

Einen erheblichen personellen Aderlass muss die Bewegungs- Sport- und Gesundheitsgemeinschaft Bückeburg (BSG) verkraften. 2015 verlor der Verein, der früher unter der Bezeichnung Behindertensportgemeinschaft Bückeburg firmierte, 45 Mitglieder.

Voriger Artikel
Klares Nein zur Bebauung der Hofwiesen
Nächster Artikel
Tunnel unter Evesen geplant

Der Vereinsvorsitzende Friedhelm Lahmann. jp

Bückeburg. 31 Vereinseintritten standen 76 Abgänge gegenüber, der Großteil davon bedingt durch Alter, Krankheit oder Pflegebedürftigkeit. Außerdem verzeichnete der Verein 2015 zahlreiche Sterbefälle. „Der demografische Wandel hat uns voll erreicht“, charakterisierte der Vereinsvorsitzende Friedhelm Lahmann auf der Jahresversammlung die Entwicklung.

Unter dem Abwärtstrend leidet die BSG bereits seit mehreren Jahren: Aktuell zählt der Verein noch 565 Mitglieder. Zum Vergleich: 2011 waren es noch mehr als 700 gewesen.

Dabei kommt im Fall der Bewegungs- Sport- und Gesundheitsgemeinschaft Bückeburg ein Sondereffekt zum Tragen: Vor rund zehn Jahren wechselten viele ältere Mitglieder von der 2006 aufgelösten Vereinigten Turnerschaft zur BSG. „Diese Mitglieder waren damals im Schnitt zwischen 60 und 70 Jahre alt“, so Lahmann. „Jetzt ist ein Zeitpunkt erreicht, an dem viele von ihnen ins Pflegeheim ziehen müssen oder aus Alters- und Krankheitsgründen einfach nicht mehr können.“

 Jüngeren Vereinsnachwuchs suche man hingegen nahezu vergeblich: Zurzeit zählt der Verein nur noch fünf Kinder und Jugendliche. Dem will die BSG mit einer Ausweitung ihres Angebots im Bereich von Trendsportarten wie Yoga, Pilates, Zumba und Step Aerobic begegnen, kündigte der Vorsitzende an.

 In 30 Gruppen und Abteilungen wird derzeit bei der BSG Sport betrieben. Dabei werde es auch immer schwieriger, ausreichend qualifizierte Übungsleiter zu finden. „Noch haben wir dabei keinen Engpass, aber das kann sich schnell ändern“, warnte der Vereinsvorsitzende. Verzichten wird die Bewegungs- Sport- und Gesundheitsgemeinschaft in diesem Jahr erstmals auf ihr offenes Bossel-Turnier in der Kreissporthalle, nachdem die Zahl der teilnehmenden Mannschaften in der Vergangenheit kontinuierlich zurückgegangen war. Dafür findet die Vorrunde zur Landesmeisterschaft im Bosseln ein weiteres Mal in der heimischen Kreissporthalle statt.

 Bewegung ist endlich wieder in die Verhandlungen über eine Verlängerung des Pachtvertrags für das Sportheim gekommen. Der alte Vertrag war im März 2014 ausgelaufen, ein neuer mit der Stadt Bückeburg bislang nicht zustande gekommen. Seitdem steht das Gebäude an der Schwenstraße, das sich im Besitz der Stadt, dessen Gelände hingegen im Besitz des Landkreises Schaumburg befindet, dem Verein auf Basis eines Nutzungsrechts zur Verfügung. Der Anstoß für die neuen Gespräche war ausgerechnet vom Finanzamt in Stadthagen gekommen, merkte Lahmann etwas säuerlich an. Dieses hatte sich an einigen Formulierungen in dem bisherigen Vertragspapier gestoßen. „Wir hoffen nun, bald einen gültigen Vertrag bis 2024 zu besitzen.“

 Das Finanzamt war es auch, das zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren eine Satzungsänderung erforderlich machte. Ganze vier Worte waren es, die der Steuerbehörde sauer aufgestoßen waren, und daher jetzt auf einstimmigen Beschluss der Versammlung aus dem Regelwerk des Vereins gestrichen wurden. jp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg