Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
In der „neuen“ Sparkasse geht es kuschelig zu

Bückeburg / Beengte Arbeitsverhältnisse In der „neuen“ Sparkasse geht es kuschelig zu

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle Bückeburg der Sparkasse Schaumburg müssen in den kommenden knapp zwei Jahren unter beengten Verhältnissen arbeiten.

Voriger Artikel
Mit neuem Namen gegen den Mitgliederschwund
Nächster Artikel
Rechte und Linke beharken sich mit Aktionen

Fast schon „gemütlich“ geht es im Ausweichquartier zu. Hier Marktbereichsleiter Markus Metschke (links) und sein Stellvertreter Thomas Dehne mit Kundenbetreuerin Sabine Raupach.

Quelle: rc

Bückeburg. Bückeburg. Im Zuge des Abrisses des Gebäudes an der Bahnhofstraße und dem geplanten Neubau ist ein Großteil am vergangenen Wochenende einige Häuser weiter Richtung Bahnhof gezogen; dorthin, wo bis vor Kurzem die Immobilienabteilung ihr Domizil hatte und früher die Commerzbank residierte. Immerhin gibt es aus dieser Zeit noch einen gesicherten Kassenbereich und einen Tresor.

 Für den Selbstdienungsbereich fand sich dagegen kein Platz mehr. Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und Überweisungsterminals fanden ihren Platz in speziellen Containern auf dem Parkstreifen vor dem Haus. Alles natürlich entsprechend gesichert mit Alarmanlagen und Überwachungskameras.

 Ein Teil des Personals rückte zudem in dem Haus 94 genannten Gebäudeteil zusammen, dem modernen Teil der Sparkasse, der 1994 errichtet wurde. Wie berichtet, werden die beiden anderen, zum Teil wesentlichen älteren Gebäudeteile, abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, der allen modernen Anfordernissen entspricht. Insgesamt 13,5 Millionen Euro investiert die Sparkasse in den Bau, der Ende 2013 fertiggestellt sein soll.

 Mit den Vorbereitungen der Abrissarbeiten geht es zügig voran. Ende der Woche wird das Gebäude umzäumt, am 23. April wird mi dem Abriss begonnen. Von dem zunächst nicht viel zu sehen sein wird, da die Gebäude zunächst entkernt werden und Baumaterialien sortenrein sortiert werden müssen. Für Anfang Juni ist jedenfalls der Baubeginn geplant.

 Die Mitarbeiter sind über die gewohnten Telefonnummern und E-Mails zu erreichen. Die Geschäftsstelle ist wie bisher von 9 bis 18 Uhr geöffnet, freitags bis 16.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg