Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt „Jeder muss sich auf jeden verlassen“
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt „Jeder muss sich auf jeden verlassen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.11.2013
Eine Pyramide bildet häufig den Abschluss von Showeinlagen, die von den „Black Jacks“ in den Halbzeitpausen gezeigt werden. Quelle: tla
Anzeige
Bückeburg

Die Rangers sicherten sich bereits mit dem hart erkämpften 20:14-Sieg über die „Benefeld Black Sharks“ aus dem Heidekreis vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga Niedersachsen/Bremen. „Wir trainieren einmal in der Woche“, sagt Sarah Albrecht, die gemeinsam mit Eira Seifert die Cheerleader-Gruppe leitet.

 Diese gehört dem Verein TSV Krankenhagen bei Rinteln an. Sarah Albrecht erinnert sich noch genau, wie alles begann. „Wir haben mit zehn Mädels angefangen, bei sportlichen Aktivitäten die Feuerwehr zu unterstützen.“ Eigentlich sollte es eine einmalige Aktion bleiben. Aber dabei blieb es nicht – aus dem Spaß wurde schnell Wettkampfsport. Als Zuschauer besuchten sie eine Landesmeisterschaft im Cheerleading in Hannover. Die Faszination wuchs.

 „Es war beeindruckend. Wir haben dort viel Akrobatik bestaunen können“, berichtet Albrecht, die seit 14 Jahren diesen Sport ausübt und vorher nur getanzt hat. Das ist von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig. Die „Black Jacks“ vertreten den TSV Krankenhagen auch bei Wettkämpfen, unter anderem bei offenen Deutschen Meisterschaften, oder treten als Showeinlage bei Sportfesten, Sommerfesten oder Veranstaltungen der Stadt Rinteln auf. „Wir benötigen gut zwei Wochen, um eine Choreografie einzustudieren.“ Vor jedem Heimspiel der Schaumburg Rangers denkt sich die Gruppe etwas Neues aus. Sogar die Kleidung ist darauf abgestimmt. Die Farben der „Mädels“ sind normalerweise rot und schwarz. „Für die Rangers tragen wir grüne Shorts und schwarze Oberteile – passend zu der Ausstattung.“ Der Name „Black Jacks“ ist zufällig entstanden und kommt selten vor.

 Nach der Saison ist immer vor der Saison. Jetzt starten schon die Vorbereitungen für neue Stunts und weitere akrobatische Bestandteile. „Im Januar wollen wir uns einen privaten Coach von der deutschen Nationalmannschaft gönnen“, berichtet die 29-Jährige ganz euphorisch.

 Sie verspricht sich sehr viel davon, zumal da ihr das Training besonders viel Spaß macht, weil jeder Teilnehmer noch viel lernen kann. Die „Black Jacks“ arbeiten nicht zum ersten Mal mit einem privaten Coach zusammen. Sogar ein Europameister der „Senior Coed“ war darunter.

 Sarah Albrecht hat bei den Kunststücken eine untere Position, die sich „Base“ nennt. „Respekt an den Flyer. Das ist schon nicht so einfach“, erzählt sie. Der „Flyer“ wird von den „Bases“ getragen und führt verschiedene Salti und Drehungen vor. Eine „Pyramide“ gehört ebenfalls zum festen Bestandteil einer jeweiligen Choreografie und bildet häufig den krönenden Abschluss.

 „Cheerleading ist ein schöner Teamsport. Jeder muss sich auf jeden verlassen können. Wir tanzen nur ab und zu mit den Pomps. Bei den Spielen stehen wir dabei an der Sideline.“ Eine Trommlerin gibt dazu den passenden Takt und Rhythmus vor. Mit Rufen wie „Fight Rangers, fight“ und den entsprechenden Plakaten, die hochgehalten werden, entsteht bei den Heimspielen auf dem Dr.-Faust-Platz in Bückeburg eine typische Atmosphäre zum „American Football Game Day“. In der Halbzeitpause präsentieren die „Black Jacks“ immer ihre Showeinlagen.tla

Bückeburg Stadt Bückeburg / „Handel aktiv“ - Jahrmärkte ohne „Verkaufsoffene“

Die in der Stadtmarketing-Sparte „Handel aktiv“ organisierten Innenstadtkaufleute sind übereingekommen, im kommenden Jahr auf parallel zum Bückeburger Frühjahrs- und Herbstmarkt veranstaltete verkaufsoffene Sonntage zu verzichten.

14.11.2013
Bückeburg Stadt Bückeburg / Heimatverein - Mehr Geld für eigene Projekte

Im anno 1890 gegründeten Schaumburg-Lippischen Heimatverein ist eine seit vielen Jahren angestrebte organisatorische Veränderung vollzogen worden. Während einer in die Gaststätte Fenkner einberufenen ordentlichen Versammlung votierten die Angehörigen der bisherigen Mitgliedergemeinschaft einstimmig für die Umwandlung dieses Zusammenschlusses in eine Ortsgemeinschaft.

13.11.2013
Bückeburg Stadt Bückeburg / Kaninchenzucht - Stelldichein der Langohren

Der Rassekaninchenzuchtverein F56 Bückeburg lädt für das kommende Wochenende, 16. und 17. November, zu seiner Vereinsschau ein. Traditionell haben die Bückeburger Rassekaninchenzüchter wieder das Volkstrauertags-Wochenende gewählt, um in der Remise des Bückeburger Schlosses ihre schönsten Langohren der Öffentlichkeit zu präsentieren.

10.11.2013
Anzeige