Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Kaffeerösterei bereichert Landpartie
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Kaffeerösterei bereichert Landpartie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 08.06.2015
Christian Bortfeld am Stand der Hannoverschen Kaffeerösterei auf der Landpartie.
Anzeige
Bückeburg

2008 gegründet hat sich das Familienunternehmen aus dem Stadtteil Ricklingen auf die Röstungen besonders hochwertiger Kaffeesorten aus aller Welt spezialisiert. Der Schwerpunkt des Geschäfts liegt dabei auf den sogenannten Arabica-Sorten: Beim Arabica, auch als Berg-Kaffee oder Java-Kaffee bekannt, handelt es sich um die kommerziell bedeutsamste Pflanzenart unter den Kaffee-Gewächsen.

Dabei ist für Firmengründer und Inhaber Christian Bortfeld nicht nur die Qualität entscheidend: „Uns ist es genauso wichtig, den Herkunft und die genaue Liefer- und Verarbeitungskette unserer Sorten zu kennen.“ Bei Bortfeld angebotener Kaffee wird unter anderem in Ruanda, Guatemala, Brasilien und Laos geerntet. Viele dieser Plantagen hat Christian Bortfeld bereits besucht, um sich sowohl über die Anbaubedingungen als auch die Situation der dort Beschäftigten zu informieren: „Es wäre für uns unerträglich, wenn durch unsere Produkte irgendwo auf der Welt die Natur geschädigt oder Menschen ausgebeutet wird.“

Qualität und fairer Handel haben ihren Preis. Wer eine Spezialität genießen möchte, muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen. „Aber wer weiß, wie aufwendig die Ernte von Kaffee ist, der weiß ihn auch wertzuschätzen“, so Christian Bortfeld. 250 Gramm „Brasil Carmo Estate“ kosten da eben so viel wie ein Kilogramm einer Billig-Sorte beim Discounter. Als besondere Rarität hat Christian Bortfeld auch Hawaii-Kaffee im Sortiment. Und als Highlight mit „Jamaica Blue Mountain“ die wohl berühmteste Kaffeesorte der Welt, die aufgrund ihres unglaublichen Geschmacks unter Kaffeekennern einen Ruf wie Donnerhall hat. jp

Anzeige