Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Keine Chance für spanischen Bewerber
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Keine Chance für spanischen Bewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 06.12.2014
Anzeige
Bückeburg

Da es kaum geeignete Kandidaten für Erzieherstellen gibt, insbesondere nicht mit Waldorfpädagogik-Hintergrund, wollte der Kindergarten einen Spanier einstellen, der bereits in Schaumburg wohnt. Er hatte – in Spanien – sein Studium als Grundschullehrer mit Diplom abgeschlossen und vier Jahre als Lehrer gearbeitet sowie zusätzlich eine Ausbildung in Waldorfpädagogik absolviert, war also bestens geeignet für eine Stelle im Waldorfkindergarten.

Der Haken: Seine Abschlüsse werden in Deutschland nicht anerkannt. Oder nur, wenn er eine mündliche oder schriftliche Eignungsprüfung ablegt oder Anerkennungslehrgänge besucht. Das aber kann er (noch) nicht, da seine Deutsch-Kenntnisse für den Kindergarten-Alltag ausreichen, aber nicht für Prüfungen. Zudem müsse er zum Unterhalt seiner Familie beitragen und könne keinen Lehrgang absolvieren.

Der Waldorfkindergarten beantragte dennoch einen Personalkostenzuschuss bei der Stadt. Das wurde bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend und Familie rundweg abgelehnt. Diese Kraft sei nicht qualifiziert, das Land Niedersachsen sei – sollte dennoch eingestellt werden – gezwungen, dem Kindergarten die Betriebserlaubnis zu entziehen. Damit würden auch sämtliche Landeszuschüsse wegfallen, der Kooperationsvertrag mit der Stadt sei zu kündigen: „Letztlich wäre der Kindergarten in seiner Existenz bedroht.“

rc

Anzeige