Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kinder versuchen sich an großer Kunst

Bückeburg / "Weiße Taube" Kinder versuchen sich an großer Kunst

Der Förderverein „Weiße Taube“ und Uwe Grothe von der Firma Grothe Rohstoffe GmbH & Co. KG in der Kreuzbreite realisieren zurzeit ein Kunstprojekt zugunsten der Kinder der Kindertagesstätte „Arche Noah“ an der Bergdorfer Straße.

Voriger Artikel
Details zu „Bachstelze“ und „CH-53“
Nächster Artikel
Alles hört auf Oberst Uwe Klein

Beim jüngsten Kunstprojekt haben die Kinder in der „Arche Noah“ richtig Spaß gehabt.

Quelle: mm

Bückeburg. Vorschulkinder der Kita malen nach Vorlage der farbintensiven und symbolhaften Bilder des amerikanischen Malers Mark Rothko, Vertreter des abstrakten Expressionismus, und des spanischen Surrealisten Joan Miró auf zum Teil großen Leinwänden von einmal 1,2 Meter. „15 Kinder, die auch wirklich Lust zum Malen haben, beteiligen sich an dem Projekt“, berichtete Ulrike Sülflow, die Leiterin der Einrichtung.

Den Mädchen und Jungen wird das Malen mit Acrylfarbe auf Leinwänden beigebracht. Erzieherinnen und Mütter betreuen jeweils ein bis zwei Kinder. Einmal, manchmal auch zweimal pro Woche wird für zwei Stunden gemalt. Die Kinder würden dann gern noch weitermachen.

„Die Kleinen sammeln so Erfahrungen mit der Farbenlehre“, meinte Sülflow. Es wird ausschließlich mit den Grundfarben Rot, Gelb und Blau gearbeitet, Mischtechniken vermittelt und unterschiedliche Arten des Aufbringens der Farben gezeigt. Für viele Kinder sei es, so Vera Pawelzik, die Projektverantwortliche des Fördervereins, die erste Chance, mit einem großen Pinsel an einer Leinwand zu malen.

Auch Spachtel und Schwamm kommen zum Einsatz. Es gehe nicht darum, so Pawelzik, die Vorlagen 1:1 abzumalen. Zwar sollten die Kinder die Farben hinbekommen, aber aus einem Quadrat könne auch ein Rechteck werden. Sebastian Geisler, der Vorsitzende des Fördervereins, zeigte sich dankbar für die zahlreichen kreativen Ideen der Förderer und Mitglieder des Vereins und freut sich so über eine ganzheitliche Förderung. „So erhalten die Jüngsten in unserer Stadt eine umfangreiche gesundheitliche, wissenschaftliche und mit diesem Projekt auch künstlerische Förderung“, so Geisler.

Die Bilder werden nach ihrer Fertigstellung in der Hauptstelle der Sparkasse Schaumburg in Bückeburg ausgestellt und während der Adventszeit zugunsten der „Arche Noah“ versteigert. Für die Erlöse sollen Spielgeräte für die Krippenkinder angeschafft werden.  mm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg