Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kreuz und quer durch den Verkehr

Polizei stoppt betrunkenen Fahrer Kreuz und quer durch den Verkehr

Der Fahrer eines Kleintransporters ist am späten Sonntagabend von der Polizei in Bückeburg gestoppt worden, weil er seinen Wagen auf der Warberschen Straße mehrfach in den Gegenverkehr gesteuert hatte. Die Beamten stellten bei ihm über einen Alkoholtest einen Wert von 1,67 Promille fest.

Voriger Artikel
Stabwechselan der Spitze
Nächster Artikel
MPS vier Tage mit Wetterglück

Symbolbild

Quelle: Archiv

Bückeburg. Andere Fahrer auf der Straße mussten dem Betrunkenen nach Angaben der Polizei ausweichen oder auf die Bremse gehen. Für zusätzliche Verwirrung sorgte der 52 Jahre alte Pole, weil er vor grünen Ampeln anhielt und mitten in einem Kreisel stoppte. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt, weil ihm diese vor vier Jahren durch polnische Behörden entzogen wurde. Da seine beiden Mitfahrer ebenfalls alkoholisiert waren, kassierten die Beamten den Fahrzeugschlüssel. Von dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg