Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lage spitzt sich dramatisch zu

Kinderbetreuung in Bückeburg Lage spitzt sich dramatisch zu

Die Kindergartensituation in Bückeburg spitzt sich zu, und zwar „dramatisch“. Diesen Begriff wählte zumindest Fachbereichsleiter Christian Schütte von der Stadtverwaltung im Ausschuss für Jugend und Familie. Zum Sommer 2017 fehlen 40 Kindergartenplätze, das entspricht zwei Gruppen.

Voriger Artikel
Feste Wohnungen für 60 Flüchtlinge
Nächster Artikel
Urteil gegen Fürsten-Erpresser rechtskräftig

Im leer stehenden Gebäude der Blindow-Schule an der Hinüberstraße würde der Ausschuss gerne einen Kindergarten unterbringen. Die Eigentümer möchten den Komplex nur als Ganzes vermarkten. kk

Quelle: kk

Bückeburg. Hintergrund: Mit ihren Familien sind viele Flüchtlingskinder nach Bückeburg gekommen, die denselben Anspruch auf einen Kindergartenplatz haben wie alle anderen Kinder auch.

 Es ist jedoch schwierig, so kurzfristig zwei neue Kindergartengruppen „aus dem Boden zu stampfen“. Es fehlt schlicht und einfach an geeigneten Räumen. Die Ausschussmitglieder empfahlen daher, als Übergangslösung einen „Schlichtbau“ auf einer städtischen Baulücke zu errichten, sprich Container anzumieten und aufzustellen. Außerdem sollen zwei weitere Optionen noch einmal geprüft werden.

 Doch der Reihe nach: Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, im Obergeschoss der Jugendfreizeitstätte an der Jetenburger Straße zunächst zum Jahreswechsel eine, zum Sommer 2017 dann zwei neue Kindergartengruppen unterzubringen. Dafür wären nur geringfügige Umbauarbeiten nötig, eine Betriebserlaubnis vonseiten des Ministeriums wurde in Aussicht gestellt. Nachteil: Die Räume könnten nicht mehr für die Jugendarbeit genutzt werden, das bestehende Betriebskonzept der „Stätte“ müsste geändert werden. Dagegen sprach sich zunächst der Arbeitskreis „Kinder sind Zukunft“ aus, auch in der Politik formierte sich Ablehnung. Die Verwaltung zog daraufhin ihren Vorschlag zurück.

 Stattdessen wurden drei Alternativvorschläge geprüft, die aber, wie Schütte mitteilte, nicht realisiert werden können. Eine Unterbringung in der Jägerkaserne kommt nicht in Frage, da dort frühestens 2017/18 Räume frei würden – es aber auch dafür noch kein verbindliches Nutzungskonzept gibt. Auch die BSG hat eine Nutzung ihres Vereinsheims an der Schwenstraße als Kindergarten abgelehnt.

 Blieb die Einrichtung von Kindergartenräumen im ehemaligen Blindow-Schulgebäude an der Hinüberstraße: Doch die Eigentümer gaben der Stadt einen Korb. Sie möchten laut Schütte das Gebäude nur als Ganzes verkaufen oder vermieten. Der Ausschuss ist aber der Meinung, dass mit Blindow noch einmal nachverhandelt werden sollte – vielleicht sei ja doch eine Lösung zu erreichen. Sogar die Integration der am Straußweg geplanten Krippe wurde vorgeschlagen.

 Zudem soll die Verwaltung eine weitere Option prüfen, die noch nicht öffentlich diskutiert werden kann. Priorität soll aber eine Containerlösung als Übergang haben – wohl wissend, dass der Markt leer gefegt ist.

 Aus dem Ausschuss gab es noch weitere Denkanstöße: Gibt es Möglichkeiten, im Gebäude der Immanuel-Schule? Kann die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die unter anderem Bundeswehrimmobilien verwaltet, weiterhelfen? Gibt es in Gebäuden des Landkreises in Bückeburg noch leere Räume?

 All diese Anregungen sollen noch geprüft werden, viel Hoffnung mochte Schütte allerdings nicht machen. Da nach wie vor auch noch Wohnraum für Flüchtlinge gesucht werde, seien die Möglichkeiten begrenzt.kk

 Im leer stehenden Gebäude der Blindow-Schule an der Hinüberstraße will der Ausschuss gerne einen Kindergarten unterbringen. Die Eigentümer möchten den Komplex nur als Ganzes vermarkten. kk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg