Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Landeskirchenamt zieht um

Einpacken Landeskirchenamt zieht um

Kisten und Kartons packen, durchsortieren, was man noch so braucht oder was entsorgt werden kann, heißt es derzeit im Landeskirchenamt der Schaumburg-Lippischen Landeskirche an der Herderstraße.

Voriger Artikel
Angestellte mit einer Waffe bedroht
Nächster Artikel
Zwölf Ausbildungsplätze mehr als im Vorjahr

Mitte April zieht das Landeskirchenamt in das Gebäude an der Bahnhofstraße um, das in den vergangenen Monaten behindertengerecht (samt Aufzug) ausgebaut worden ist.

Quelle: rc

Bückeburg. Denn am 20. April wird umgezogen: in das neue Domizil an der Bahnhofstraße – dorthin, wo bis vor Kurzem noch die Sparkasse Schaumburg einige ihrer Abteilungen und während des Neubaus die Hauptstelle untergebracht hatte.

Für 800 000 Euro hatte die Landeskirche nach ausführlicher Diskussion in der Landessynode das Gebäude gekauft, da das jetzt genutzte Gebäude nicht mehr den Anfordernissen entsprach: das Häuserensemble Herderstraße 27, 27 a, das Herderhaus, seit mehr als 400 Jahren Oberpfarre der Landeskirche und das angrenzende Küsterhaus sowie das Haus Nr. 26, in dem derzeit das Bauamt der Landeskirche untergebracht ist. Ursprünglich war der Umzug für September 2014 vorgesehen gewesen.

Wie Verwaltungsleiter Frank Jaksties auf Anfrage dieser Zeitung mitteilte, ist das Gebäude an der Bahnhofstraße in den vergangenen Monaten auf Vordermann gebracht worden. Es wurde behindertengerecht umgebaut. Es erhielt einen Fahrstuhl, alle Etagen sind barrierefrei. Die Maler legten Hand an, außerdem wurden teilweise neue Teppiche verlegt. Nach einer Verschärfung der Brandschutzverordnung musste der komplette Brandschutz „erheblich nachgearbeitet“ werden und eine neue Brandmeldeanlage eingebaut werden. Kosten, die im Vorfeld nicht veranschlagt worden waren. Was an Einbau- und Renovierungskosten nun zusammenkommt, konnte Jaksties noch nicht sagen: „Da ist noch kein Strich drunter unter den Rechnungen.“ Die oberste Etage des Gebäudes bleibt zunächst noch frei. Eventuell wird hier eine landeskirchliche Einrichtung untergebracht.

„Ein adäquates Gebäude, es passt alles zusammen“, betonte der Verwaltungsstellenleiter: „Hier wird die Landeskirche gut untergebracht sein für die nächsten Jahrzehnte.“ rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg