Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Leidenschaft pur in der Schlossremise

Modell- und Spielzeugmarkt Leidenschaft pur in der Schlossremise

„Das ist ein Hobby – da ist man schon ein wenig bekloppt“, erzählt Wilfried Eilers mit einem Augenzwinkern. Gemeinsam mit Hans Riefers bietet er einmal im Monat auf Modell- und Spielzeugbörsen einen Teil seiner Autos in allen Größen – überwiegend von „Wiking“ – an.

Voriger Artikel
Mit Mikroorganismen gegen Schlamm
Nächster Artikel
Viele Freiwillige, aber schlecht organisiert

Der dreijährige Enno weiß ganz genau, was er möchte: eine Signalkelle aus Holz.

Quelle: tla

BÜCKEBURG. Seine Sammlung besteht aus über 15.000 Fahrzeugen, die Eilers natürlich nicht alle auf Veranstaltungen präsentiert. In Bückeburg beim Modell- und Spielzeugmarkt in der Schlossremise ist allerdings mehr die Schiene, also Waggons, Loks und Zubehör, gefragt.

Holzschienen für die Enkelkinder

So auch am Stand von Vera Scheumann. Zusammen mit Ehemann Ulrich bietet sie zudem Holzspielwaren an. Bestimmt schon seit 25 Jahren ist Vera dabei. Man kennt und trifft sich auf den Börsen. Wilfried Eilers hat beispielsweise bei ihr Holzschienen für seine Enkelkinder gekauft. Viele Großeltern stöbern an dem Familienstand und finden zudem etwas. „Die Lok mit Batterie ist sehr gefragt“, berichtet Vera Scheumann. Der dreijährige Enno interessiert sich für eine professionelle Signalkelle für Zugführer oder Polizisten – und bekommt diese dann auch.

Enno ist im besten Alter, um spielerisch seine Leidenschaft für sein eventuell späteres Hobby, zu entdecken. Bei Wilfried Eilers ist das zumindest so gewesen. Seit dem vierten Lebensjahr ist er quasi ein Sammler. „Ich werde jetzt 70“, sagt er und lächelt.

Spezialist für das System Trix-Express

Eilers sucht immer nach neuen individuellen Fahrzeugen, sogar im Urlaub. In Bückeburg stellt der Hobbysammler nicht zum ersten Mal aus. Genau wie Friedhelm Weseloh aus der Lüneburger Heide. Bei ihm schlagen die Herzen echter Modelleisenbahn-Fans höher. Weseloh ist Spezialist für das System Trix-Express. Ihm ist besonders wichtig, dass sich Kinder und Jugendliche dafür interessieren. „Selbst die Häuser bestehen aus Einzelteilen und müssen zusammengebaut werden“, betont Weseloh, der feststellen muss, dass die Kids das kaum noch können.

Insgesamt haben sich diesmal 20 Aussteller aus ganz Norddeutschland in der Schlossremise eingefunden. „Die Herbstsaison startet jetzt“, sagt Veranstalter Hans-Werner Lübker.

Am Sonntag, 5. November, gastiert der Modellbahn- und Spielzeugmarkt wieder im Schaumburger Land. Veranstaltungsort wird dann die Festhalle in Stadthagen an der Enzer Straße sein. Weitere Infos gibt es unter spielzeugbörsen.com. tla

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg