Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Letzter Feinschliff für künftige Weltklassemusiker

Bückeburg / Internationalen Musikakademie für Solisten Letzter Feinschliff für künftige Weltklassemusiker

Die 33. Arbeitsphase der IMAS, der Internationalen Musikakademie für Solisten, steht bevor. Sie findet vom 10. bis 19. September auf Schloss Bückeburg statt. Wie in den Vorjahren werden rund 40 junge, hochbegabte Musiker aus aller Herren Länder in Bückeburg erwartet, die in den Meisterkursen mit renommierten Musikern und Professoren ihren Feinschliff erhalten.

Voriger Artikel
Handfeste Bedenken gegen die bestehenden Planungen
Nächster Artikel
Zahme Wahlkämpfer: „Da stimme ich meinem Vorredner zu“

Karl-Heinz Kämmerling hat die künstlerische Leitung der IMAS übernommen.

Quelle: Archiv

Bückeburg (rc). Zahlreiche, heute bedeutende Künstler, haben bereits die Schule auf Schloss Bückeburg durchlaufen. „Weltklasse in Niedersachsen“, wie es die Akademie nennt. Die Organisatoren freuen sich, dass Alexander zu Schaumburg-Lippe sein Schloss für die Meisterkurse und das große Abschlusskonzert im Festsaal öffnet. Und sie freuen sich, dass die Bückeburger erneut ihre Wohnungen öffnen und den jungen Musikern Quartiere und Übungsmöglichkeiten anbieten: „Eine offene Gastfreundschaft, die die persönliche Atmosphäre maßgeblich prägt.“

An der Spitze der Meisterkurse hat es eine Veränderung gegeben. Professor Karl-Heinz Kämmerling, einer der weltweit renommiertesten Klavierpädagogen, hat die künstlerische Leitung übernommen. Dafür wird Bernd Goetzke die Klavierklasse unterrichten. Er ist Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe und arbeitet seit Jahren mit Arturo Benedetti Michelangeli zusammen.

Die Klasse für Violine unterrichtet Krzysztof Wegrzyn aus Gdansk/Polen. Entscheidende künstlerische Impulse erhielt er durch seine Arbeit mit Zenon Brzewski (Warschau), Wolfgang Marschner (Freiburg) und Yfrah Neaman (London). Korrepetitorin des Meisterkurses Violine ist Natsumi Ohno aus Hannover.

Die Gesangklasse unterrichtet Rudolf Piernay, der Gastdozenturen in London und New York sowie eine Professur an den Musikhochschulen Detmold und Heidelberg-Mannheim innehat. Die Korrepetition des Gesangskurses übernimmt Marcelo Amaral.

Wie immer findet ein großes Abschlusskonzert im Festsaal von Schloss Bückeburg statt und zwar am Sonntag, 18. September, um 16 Uhr. Es spielen und singen ausgewählte Solisten der Meisterkurse. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf an der Kasse des Schlosses und beim Kulturverein in der Touristinfo.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg