Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lieber Drogen als Führerschein

Kleinkrafträder im Visier Lieber Drogen als Führerschein

Gleich zwei Fahrer nacheinander hat die Polizei am Montag in Bückeburg ertappt, die mit ihren Kleinkrafträdern unter Drogeneinfluss, aber ohne Fahrerlaubnis oder gültiges Kennzeichen unterwegs waren.

Voriger Artikel
Zwei Neuzugänge
Nächster Artikel
Geburtstag mit den „Göttingern“

Symbolbild

Quelle: Archiv

Bückeburg. Ein 20-jähriger Rintelner ging der Polizei gegen 16.15 Uhr auf der Achumer Straße ins Netz. Er war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs und stand unter Drogeneinfluss. An der Wilhem-Busch-Straße in Bückeburg kontrollierten die Beamten um 19.15 Uhr einen 39-jährigen Bückeburger, der an seinem Kleinkraftrad ein falsches Kennzeichen angebracht und sich ebenfalls ein illegales Rauschmittel gegönnt hatte. Beide mussten sich einer Blutprobe unterziehen und werden sich nun Strafverfahren stellen müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg