Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Märchensänger und Kulturverein müssen mit Kürzungen rechnen

Bittere Pillen im Kulturetat Märchensänger und Kulturverein müssen mit Kürzungen rechnen

Angesichts der um rund 1,5 Millionen Euro zurückgefahrenen Landeszuweisungen gestaltet sich die Aufstellung des Stadtetats für das Jahr 2016 schwierig. „An vielen Stellen gleicht die Aufstellung einem Spagat, teilweise müssen auch bittere Pillen geschluckt werden“, legte Kämmerer Reiner Wilharm im Ausschuss für Kultur und Tourismus des Rates der Stadt dar.

Voriger Artikel
Fernfahrer taucht zwei Tage in Bückeburg unter
Nächster Artikel
Steinerne Mahnung

Die Musikschule Schaumburger Märchensänger muss mit Zuschusskürzungen rechnen. Das Foto zeigt eine Szene des diesjährigen Sommerfests.

Quelle: bus

Bückeburg (bus). „Sehr, sehr knapp genäht, damit werden wir nicht weit springen können“, kommentierte Ausschussvorsitzender Albert Brüggemann. Die von Wilharm präsentierten Haushaltsentwürfe halten insbesondere für die Musikschule Schaumburger Märchensänger und den Kulturverein Bückeburg bittere Pillen parat. Für beide Gruppen sehen die Planungen jeweils Kürzungen der Zuschüsse um rund zehn Prozent vor – was bei den Märchensängern rund 13 000 Euro und beim Kulturverein rund 2000 Euro ausmacht. Für Museum und Stadtbücherei sowie für den Bereich Tourismus sind nahezu unveränderte Ansätze vorgesehen. „Museum und Bücherei wären bei Kürzungen in ihrem Bestand gefährdet“, verdeutlichte der Kämmerer.
Wilharm stellte in Aussicht, dass sich die finanziellen Verhältnisse wohl auch in den kommenden Jahren nicht wesentlich verbessern werden. Zudem sei zu bedenken, dass sich die Bundesrepublik gegenwärtig in einer konjunkturellen Hochphase befinde. „Dann müssen wir sehen, was wir uns noch leisten können.“ Es obliege der Politik, Prioritäten zu setzen. Der Ausschuss leitete die Entwürfe einvernehmlich an die Fraktionen weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg