Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Magere Mitglieder-Quote

Förderverein wünscht mehr Mitglieder Magere Mitglieder-Quote

In Anbetracht des begrenzten Budgets, das die Schulträger ihren Schulen zur Verfügung stellen, haben Schulfördervereine eine erhebliche Bedeutung. Vor diesem Hintergrund würde sich auch der Förderverein der Grundschule Im Petzer Feld freuen, wenn mehr Eltern dem Verein beitreten, um dessen Arbeit zumindest mit ihren jährlichen Beiträgen zu unterstützen.

Voriger Artikel
Empörung ist groß
Nächster Artikel
Großaufgebot rückt aus

Der Vorstand bestehend aus Diana Lauer (von links), Sonja Diekmann, Sandra Schauer und Anke Siltmann.

Quelle: wk

Bückeburg. Potenzial wäre – so die Vorsitzende Diana Lauer – reichlich da. Denn angesichts von 150 Kindern, die diese Schule besuchen, sind die derzeit gerade mal 43 Mitglieder eine magere Quote. Zumal die zwölf Euro Jahresbetrag pro Person durchaus erschwinglich sind.

Trotz des noch verbesserungswürdigen Mitgliederbestandes wird der Förderverein aber auch 2016 etliche Zuschüsse leisten. So sind 700 Euro für den Kauf mobiler Lautsprecherboxen, 400 Euro für Pausenspielgeräte und 150 Euro für Tretroller, „Holländer“ und Hochräder vorgesehen. Zudem sind 350 Euro Zuschuss für die in der Vorweihnachtszeit anstehende Theaterfahrt eingeplant – und 250 Euro, um Schülern aus armen Familien die Teilnahme an Klassenfahrten zu ermöglichen.

Zur Seite gelegt werden 600 Euro für eine 2017 anstehende Schulhofgestaltung, bei der zusätzliche Klettergeräte aufgestellt und Obststräucher für den Schulgarten gepflanzt werden sollen. Außerdem wird ein Teil des Geldes zurückgelegt, der dazu beiträgt, über vier Jahre einen vierstelligen Euro-Betrag für eine Projektwoche mit dem Mitmach-Zirkus „Zippolino“ anzusparen.

Ein anderes Thema war das 20-jährige Bestehen der Grundschule Im Petzer Feld. Hierzu wurde vorgeschlagen, im September ein Schulfest sowie am 6. Dezember, dem 20. Jahrestag des Einzuges in das Schulgebäude, einen Festakt auszurichten. Ob, wann und wie gefeiert wird, darüber entscheidet aber die Schulleitung. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg