Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Magnet für die Jugend

Neues Haus für DLRG Magnet für die Jugend

Mit dem Bau ihrer neuen Ausbildungs- und Trainingsstätte scheint der DLRG Bückeburg ein großer Wurf gelungen zu sein.

Voriger Artikel
Schmelztiegel für Melodien und Tonarten
Nächster Artikel
Veränderungen bei der Futterproduktion

Seit einem Jahr verfügt die DLRG Bückeburg in direkter Nachbarschaft zum Bergbad über eine eigene Ausbildungs- und Trainingsstätte. jp

Bückeburg. Nicht nur verfügen die heimischen Rettungsschwimmer mit der im November 2014 eröffneten Unterkunft an der Birkenallee erstmals über eigene Räume sowohl für den Ausbildungsbetrieb und das gesamte technische Equipment, auch das Vereinsleben hat sich durch die neue Heimstatt deutlich belebt.

Vor allem die Vereinsjugend habe das neue DLRG-Domizil, das auf dem Gelände des ehemaligen Umkleidetrakts des Bergbads entstand, für sich entdeckt, konstatierte Vorsitzender Ortwin Kreft bei der Jahresversammlung an gleicher Stelle. Vorstandsmitglied Uwe Schröder, Leiter der Verbandskommunikation: „Das Gebäude ist inzwischen für unsere Jugend ein absoluter Magnet. Montags und dienstagabends treffen sich hier nach dem Training immer zwischen 20 und 30 Jungmitglieder.“

 Die Jugendlichen identifizierten sich mit dem Haus und nutzten es mittlerweile nicht nur für die wöchentlichen Trainingsnachbesprechungen, sondern auch für eigene Feiern und Spieleabende. „Das Gebäude ist für sie Dreh- und Angelpunkt geworden.“ Und genau diese positive Wirkung als Multiplikator für die Jugendaktivitäten der DLRG habe es in der alten Unterkunft an der Scheier Straße überhaupt nicht gegeben. Das bestätigt auch Pia Marie Kipper, Mitglied im Jugendvorstand der DLRG Bückeburg: „Die Frage nach dem Training ist nicht, ob man sich dort trifft, sondern nur: Wer nimmt einen mit?“

 Eine so lebendige Vereinsjugend sei aber auch erforderlich, um als Verein die Stürme des demografischen Wandels zu bestehen, betonte Kreft. Zwar bewegt sich der Mitgliederbestand der DLRG Bückeburg mit derzeit 539 immer noch auf konstant hohem Niveau, doch erlebt der Verein unverändert eine enorme Fluktuation im Kinder- und Jugendbereich. 85 Neuanmeldungen standen im vergangenen Jahr 78 Abmeldungen gegenüber, die meisten davon im Alter unter zehn Jahren.

 Nach wie vor werde die DLRG vom Großteil der Eltern nicht als Verein wahrgenommen, sondern als reiner Dienstleister, um den Kindern das Schwimmen beizubringen, beklagte der Vorsitzende. In den meisten Fällen würden Kinder für die Schwimmausbildung an- und danach sofort wieder abgemeldet. „Und es wird immer schwieriger, wenigstens einen Bruchteil davon für später als dauerhafte Vereinsmitglieder herüberzuretten“, so Kreft. Allerdings gebe es im Leben der meisten Absolventen der DLRG-Schwimmausbildung eine zweite Chance, sie als aktive Mitglieder zu gewinnen: „Dann nämlich, wenn sie eigene Kinder bekommen, die schwimmen lernen sollen, und sich dadurch an uns erinnern.“

 Pech hatten die Rettungsschwimmer mit ihrem vor einem Jahr neu gewählten Schatzmeister sowie dessen Stellvertreterin. Beide sahen sich bereits nach wenigen Wochen den Anforderungen ihrer Tätigkeit nicht gewachsen und warfen das Handtuch. Dass die Finanzen der DLRG dennoch nicht aus dem Tritt gerieten, war Frauke Barthel zu verdanken, die kommissarisch die entstandene Lücke im Vorstand schloss und jetzt auch ganz offiziell mit dem einstimmigen Votum der Jahresversammlung zur Schatzmeisterin gewählt wurde.

Ebenso einstimmig ließen die DLRG-Mitglieder die vom Finanzamt geforderten Satzungsänderungen passieren, die den überarbeiteten Erfordernissen der Abgabenordnung für gemeinnützige Einrichtungen Rechnung trugen. jp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg