Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
„Mit 16 Jahren schon spektakulär“

Bückeburg „Mit 16 Jahren schon spektakulär“

Eine kleine weihnachtliche Jazz-Musik haben Sängerin Carlotta Truman, Alexander zu Schaumburg-Lippe am Flügel und Peter Burrack am Bass vor den Fernsehkameras von RTL Nord angestimmt.

Voriger Artikel
Sammeltour bringt 3000 Euro
Nächster Artikel
„Mädels-Tag“ mit Désirée Nick

Peter Burrack, Alexander zu Schaumburg-Lippe und Carlotta Truman gut gelaunt im Interview mit „RTL Nord“.

Quelle: jp

Bückeburg. Bei der kurzen vorweihnachtlichen Jazz-Session in den Privaträumen des Fürsten, unter anderem mit dem Felix-Bernard-Klassiker „Winter Wonderland“, entstanden Aufnahmen für die Ausgabe des Regionalmagazins „RTL Nord“, das am Freitag, 4. Dezember, von 18 Uhr bis 18.30 Uhr ausgestrahlt wird und eine komplette halbe Stunde über den „Weihnachtszauber“ auf Schloss Bückeburg berichtet.

Es sei einfach großartig, als Amateur mit einer so tollen Künstlerin wie Carlotta zusammenarbeiten zu dürfen, bekannte der Hausherr von Schloss Bückeburg anschließend im gemeinsamen Interview mit RTL-Produzentin und Moderatorin Sonja Dale. Alexander und die Jungsängerin aus Garbsen kennen sich seit einer Wohltätigkeitsveranstaltung vor fünf Jahren, bei der er die damals Elfjährige zum ersten Mal singen hörte und aus dem Staunen nicht herauskam. „Seitdem habe ich ihre Karriere sehr aufmerksam verfolgt und dort, wo es nötig war, mit Rat und vor allem mit Kontakten unterstützt.“

2012 und 2013 sorgte die Finalteilnehmerin der Casting-Shows „Das Supertalent“ und „The Voice Kids“ auf Einladung des Adeligen bei der Montags-Jam im Bückeburger „Känguruh“ für Furore, 2013 dann als Gaststar bei „Funky Castle“ im Rahmen der „Landpartie“. Und vor ganz großem Publikum, darunter auch Prominente wie Nastassja Kinski, sang die heute 16-Jährige, die mittlerweile am Music College in Hannover studiert, in St. Moritz, ebenfalls durch Vermittlung Alexander zu Schaumburg-Lippes. Antwort auf die Frage der Moderatorin, wie er ihr Talent einschätzt: „Carlotta war mit elf schon sehr gut, mit 14 sensationell und mit 16 spektakulär, und ich weiß nicht, wie das noch weitergehen soll.“

Dabei haben der Schlossherr und die Garbsenerin noch nicht einmal den gleichen Musikgeschmack. Während Carlottas Rockröhren-Herz vor allem für Soul im Stil von Joss Stone oder Amy Winehouse schlägt, ist Alexander mehr nach Jazz zumute, wenn er sich an den Flügel oder an ein Keyboard setzt: „Jazz liegt mir mehr als Musik nach Noten, aber Musik erklingt bei mir, darauf können Sie Gift nehmen.“ Ob denn in der Familie Truman auch zum Weihnachtsfest unterm Tannenbaum gesungen werde, will Moderatorin Sonja Dale wissen. Antwort Alexanders: „Carlotta singt sogar beim Überqueren des Zebrastreifens.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg