Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Mit Hilfe zum Führerschein
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Mit Hilfe zum Führerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 05.10.2015
Fließende Grenzen. Mit Songs wie vom „Whiskey in the Jar“ stellte Bob Dulas die Verbindung zwischen Poesie und Sucht her. Quelle: who
Anzeige
Rinteln

Anlass war das 40-jährige Bestehen der Arbeit der Selbsthilfegruppen, die ihren Anfang in Stadthagen hatte und bereits kürzlich offiziell am Hauptstandort in der Kreisstadt gefeiert wurde.

 „Wir beraten in Rinteln als Nebenstelle von Stadthagen im ‚legalen Bereich‘“, umriss Corinna Beckschäfer das spezielle Arbeitsfeld im Haus der Diakonie. Als hauptamtliche Mitarbeiterin neben zahlreichen Ehrenamtlichen, darunter etliche ehemalige Betroffene, ist sie zuständig für den Bereich Hilfestellung bei Abhängigkeit von Alkohol und Medikamenten als legalen Drogen.

 Eine der höchsten Hürden, auf dem Weg, den Führerschein zurückzubekommen, ist die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU). Auch dabei unterstütze das Diakonische Werk am Standort Rinteln mit einem speziellen Kurs, machte Beckschäfer aufmerksam auf das Angebot mit einer eigenen Selbsthilfegruppe. Hintergrund: „Man muss sich auf die MPU etwa ein Jahr lang vorbereiten lassen“, was vielen Betroffenen nicht bekannt sei. „Und wenn sie das erfahren, bricht für manche eine Welt zusammen.“ Darum die Empfehlung, sich möglichst bald nach dem Führerscheinentzug über das Angebot eines Kurse zu informieren und damit zu beginnen.

 Um einen praktischen Eindruck davon zu vermitteln, welche Anforderungen beim abschließenden Eignungstest auf die Probanden zukommen, hatte Beckschäfer Katja Duntsch eingeladen. Die Diplom-Psychologin vom TÜV Hessen hatte dazu ein spezielles Testgerät mitgebracht, wie es bislang für die MPU eingesetzt wurde. Die Funktion in Kurzbeschreibung: Die zu prüfende Person muss auf verschiedenfarbige im Zufallscharakter aufleuchtende Lämpchen reagieren und umgehend entsprechende farbige Knöpfe drücken, womit plötzlich auftretende Verkehrssituationen simuliert werden. Und das ist gar nicht so einfach, wenn es nach einer vorangegangenen Übungsphase gilt, den eigentlichen gut 20-minütigen Test mit möglichst wenig Fehlerpunkten durchzustehen.

 Landrat Jörg Farr gab in seinem Grußwort die Empfehlung, „eine positive Haltung zum Thema Abstinenz zu finden, denn es gibt diese Hilfe“ des Diakonischen Werkes. Und das schon seit 40 Jahren. who

Als Wilm Brepohl als Sprecher der frischgebackenen Abiturienten zu Lehren, Eltern und Mitschülern sprach, da war Ludwig Erhard noch deutscher Bundeskanzler und im Bückeburger Residenz-Kino lief „Doktor Schiwago“. Es war das Jahr 1965, als der in Petershagen geborene spätere Verwaltungsdirektor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe am Gymnasium Adolfinum sein Reifezeugnis ausgehändigt bekam. Jetzt, 50 Jahre später, trat er beim „Adolfiner-Tag“ als Vertreter der Goldenen Abiturienten ans Mikrofon, um anzukündigen, auch die Rede zur 100. Abiturfeier seines Jahrgangs zu halten.

17.09.2015

Als am Wochenende der „Fliegenden Denkmäler“ eine „Minimoa“, ein „Reiher“ und ein „Habicht“ zu einem gemeinsamen Formationsflug abhoben, ist Bernd Vogt ein wenig aus dem Häuschen geraten.

14.09.2015

Die bei der Schaumburger Landschaft angesiedelten Arbeitsgemeinschaften (AG) Spurensuche und Plattdeutsch verknüpfen die Resultate ihrer Aktivitäten stärker als in der Vergangenheit mit dem Internet.

17.09.2015
Anzeige