Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Mitglieder geehrt

Bückeburger SPD-Ortsverein Mitglieder geehrt

Ein Grußwort des Landtagsabgeordneten Karsten Becker, die Ehrung von Parteimitgliedern und humoristische Anmerkungen von Christine Hoffmann haben im Mittelpunkt der Jahresabschlussfeier des Bückeburger SPD-Ortsvereins gestanden. Darüber hinaus bot die im Joël-Le-Theule-Saal des Rathauses organisierte Veranstaltung ausgiebig Gelegenheiten zu Gedankenaustausch und Hintergrundgesprächen.

Voriger Artikel
Pfadfinder überbringen Flamme
Nächster Artikel
Auf der Suche nach Harmonie

Albert Brüggemann (von rechts) zeichnet die langjährigen Mitglieder Ernst Harmening, Brigitte Binias, Johanna Woydt, Gudrun Fricke, Gerd Uthe, Renate Spötter und Renate Barkhausen aus.

Quelle: bus

BÜCKEBURG. Becker stellte in seiner kurzen Ansprache die Bedeutung der SPD in der aktuellen Situation heraus. „Wir erleben gegenwärtig Zeiten, in denen man eine Partei braucht, die über einen langfristig ausgerichteten Kompass verfügt.“ Die Sozialdemokraten könnten und würden dafür sorgen, die Gesellschaft zusammenzuhalten. „Das machen wir seit mittlerweile 150 Jahren sehr erfolgreich.“

Bei den Ehrungen galt das besondere Augenmerk des Vorsitzenden Albert Brüggemann Ernst Harmening und Gerd Uthe. Die beiden „Urgesteine“ halten den Genossen zusammen seit 127 Jahren die Treue – Harmening seit 60, Uthe seit 67 Jahren. Mit Blick auf Uthe rief Brüggemann in Erinnerung, dass dieser als junger Mann nach Feierabend nach Hannover gefahren sei, um Kurt Schumacher und Hinrich-Wilhelm Kopf, den „roten Welfen“, reden zu hören. „Die sprachen damals über Chancengleichheit für Arbeiter und bessere Schulsysteme – das kommt mir auch heute irgendwie immer noch bekannt vor.“

Des Weiteren würdigte der Vorsitzende die Verdienste von Brigitte Binias, Johanna Woydt, Lars Barkhausen und Andreas Struckmann (jeweils 25 Jahre), Renate Barkhausen, Renate Spötter und Uwe Pöhler (jeweils 40 Jahre) sowie Gudrun Fricke (50 Jahre) und Herbert Stansch (65 Jahre).

Da nicht alle Jubilare anwesend waren, wird eine Delegation des Vorstandes diesen in den kommenden Tagen einen Besuch abstatten, um ihnen Urkunden und Nadeln auszuhändigen. bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg