Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Musical der Kinderchöre singt den Großen die Meinung

Kinder haben auch Rechte Musical der Kinderchöre singt den Großen die Meinung

„Wir sind es schließlich, die im Alter Eure Renten bezahlen.“ Mit einem Musical von Reinhard Horn haben die Kinderchöre der Stadtkirchengemeinde den Erwachsenen die Leviten gelesen. Kinder haben auch Rechte lautete das Motto.

Voriger Artikel
Soldat stirbt an Verletzungen
Nächster Artikel
Zug um Zug zum Sieg

Die Kinder der Kinderchöre der Stadtkirchengemeinde.

Quelle: mig

Bückeburg (mig). Eigentlich ist es doch gar nicht so schwer, ein Kind glücklich zu machen: Liebe, Zuwendung und vor allem Zeit, das sind die drei Dinge, die die Kleinen dringend brauchen, die sie aber im Musical „Echte Kinderrechte“ nicht immer bekommen. In kleinen Szenen wird nachgespielt, wie es im Alltag von Familien aussieht. Mal wollen die Kinder eine Maus als Haustier („mit einer Maus muss man nicht Gassi gehen, sie macht keinen Dreck“), dann wieder soll es in den Zoo gehen.
Der Papa hat den Besuch fest zugesagt – oder doch nicht? Als ein wichtiger Termin dazwischenkommt, ist das Versprechen schnell hinfällig. „Aufgeschoben ist doch nicht aufgehoben.“ Die Kinder sind entrüstet: „Du siehst immer nur deinen Kram. Sieh doch mal, was wir wollen!“ Und weiter: „Es ist wichtig, dass man unsere Meinung hört.“
„Es ist schade, dass nicht alle Kinder satt zu Bett gehen“, singen die Jungen und Mädchen. Da könnten Kinder zwar nur wenig machen, deklamiert eine Solistin, „aber vielleicht später, wenn ich Bundeskanzlerin bin ...“. Dabei wollen die Kinder gar nicht an die Macht, zumindest jetzt noch nicht. Sie wollen kuscheln und, dass ihre Eltern mehr Zeit mit ihnen verbringen. Eigentlich sind es ganz einfache Wünsche, die Liedermacher Horn den Sängern in den Mund legt.
Und die Kinder? Die haben sichtlich Freude daran, den Erwachsenen die Meinung singen zu können. Zum Schluss machen sie auf die UN-Kinderrechte aufmerksam, die, wie eine Sängerin meint, all das umfassen, was Kinder brauchen: Recht auf Gleichbehandlung, auf Ausbildung, Spiel und Freizeit sowie eine gewaltfreie Erziehung.
Die jungen Sänger präsentieren ein tolles Musical, mit zwei bestens aufgelegten Kinderchören, den „Lerchen“ und der Kinderkantorei, unter der Leitung von Christine Backer. Die zahlreich erschienenen Eltern sind begeistert, applaudieren heftig und fordern Zugaben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg