Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Neue Rangabzeichen für Schlossherrn und Bürgermeister

Bückeburg / Bürgerschießen Neue Rangabzeichen für Schlossherrn und Bürgermeister

Im Rahmen der Offiziers-Bestallung sind wieder eine ganze Reihe von Beförderungen von aktiven und verdienten Offizieren ausgesprochen worden. Insgesamt 16 können ab sofort ihr neues Rangabzeichen mit stolz geschwellter Brust durch die restlichen drei Tage des Bürgerschießens tragen, darunter Alexander zu Schaumburg-Lippe, der zum Leutnant befördert wurde, sowie Bürgermeister Reiner Brombach, dessen Schultern jetzt die Oberfähnrich-Abzeichen zieren.

Voriger Artikel
Fünf Tage ist das dreifache Horrido Pflicht
Nächster Artikel
Das Grünholkommando leistet ganze Arbeit

Das sind die sechs neuen Fähnriche des Bürgerbataillons Bückeburg, die am Mittwochabend befördert worden sind. © tol

Bückeburg (rc) .Den Schlossherrn wird man die kommenden Tage allerdings nicht mehr beim Bürgerschießen antreffen. Er ist auf der Hochzeit von Georg Friedrich Prinz von Preußen in der Potsdamer Friedenskirche, wie er beim Festauftakt verkündete. „Da kann ich nur fehlen, wenn ich ein körperliches Gebrechen habe.“ Natürlich könne das Bürgerbataillon den Zapfenstreich im Schlosshof feiern.

Im Neuen Ratssaal wurden am Mittwochabend zu Fähnrichen ernannt: Hartmut Michaelis, Frank Hofmann, Reinhard Peters, Armin Nägler, Georg Zwirkowski und Joachim Keitel.

Zu Oberfähnrichen ernannt wurden: Reiner Brombach, Hans-Joachim Tiemann, Hans-Jürgen Gransee, Friedrich Giesemann, Herbert Janecke und Ralf Nasemann.
Neue Leutnante sind: Dirk Möller, Eckhard Spier, Alexander zu Schaumburg-Lippe und Martin Brandt.

Wer übrigens den Adjutanten Reiner Walter die vergangenen zwei Tage vermisst hat: Er ist beruflich unabkömmlich, aber ab heute im Einsatz.

Von Kühlakkus, Dusche und Erleichterung

Bei fast 30 Grad und drückender Schwüle im schwarzen Anzug mit Fliege und Klappzylinder zu marschieren und zu präsentieren, dazu Schärpe oder Fahnen zu tragen, ist wahrlich eine Tortur. Unübersehbar rannen den Aktiven des Bürgerbataillons am Mittwochabend denn auch die Schweißbäche von der Stirn, so manches Tuch wurde gezückt – und die Perlen wurden weggetupft. Oft ohne Erfolg, denn wenig später war die Stirn wieder patschnass. Man gut, dass die Anzüge oder Fracks schwarz sein müssen, sonst wäre so mancher riesige Schweißfleck zu sehen gewesen.

Wie schützen? Wie kühlen? Da hat so jeder seine eigene Erfahrungen. Ehren-Stadtmajor Siegfried Klein nahm es mit Gelassenheit. „Das ist nicht zu ändern, da muss man durch.“ Aber er wisse ganz genau, was er tue, wenn er zu Hause ist: „Ich nehme erst einmal eine kühle Dusche.“
Der Chef des Drakenpohl-Rotts, Herbert Janecke, hat so seinen ganz eigenen Trick: „Ich packe mir Kühlakkus in die Innen- und Außentaschen. Das hilft. Zudem muss man zusehen, dass man immer das trinkt, was man ausschwitzt.“

Ganz locker sah es der langjährige Stadtoffizier Gerhard Uthe: „Wenn der offizielle Teil vorbei ist, befehle ich mir erst einmal Marscherleichterung.“ Sprach’s, zog sein Frack aus und entschwand an die Theke.

Spielfest und Zapfenstreich

Beim Bürgerschießen wird am Freitag, 26. August, das erste Mal auf Königs- und Preisscheiben geschossen. Um 10 Uhr sammelt sich das Bataillon auf dem Marktplatz, um mit Musik hinauf zum Schießstand Harrl zu ziehen.
Um 14 Uhr beginnt das Schießen für Kinder und Jugendliche, die Proklamation der Kinder- und Jugendkönige ist um 17 Uhr.

Parallel beginnt um 14.30 Uhr das große Kinderfest auf dem Marktplatz. Kindergärten und Schulen sind dabei, das Bataillon hat ein buntes Programm mit zahlreichen Aktivitäten auf die Beine gestellt.

Der erste große Höhepunkt des Festes steht am Abend um 21.15 Uhr an: der große Zapfenstreich. Zu den Klängen des Blasorchesters „Bückeburger Jäger“ und des Spielmannszuges des TSV Ahnsen wird das Bürgerbataillon im Fackelschein in den Schloss-Hof einziehen, wo dann der „Große Zapfenstreich“ intoniert wird.

Um 22 Uhr ist in der Remise der Festkommers.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg