Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Neuer Asphalt – auf der B482 bleibt es eng
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Neuer Asphalt – auf der B482 bleibt es eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 02.05.2012
Minden/Cammer

Auf einer Länge von rund 800 Metern wird die Asphaltdecke erneuert. Darüber hinaus stehen Brückenarbeitern in diesem Bereich an. Nachdem vergangene Woche mit den Arbeiten begonnen worden war, konnte der erste Bauabschnitt bereits beendet werden.

 „Für die Baumaßnahme wird jeweils ein Drittel der Straßenbreite abgeteilt und für den Verkehr gesperrt“, erläutert Sven Johanning, Pressesprecher beim Landesbetrieb Straßen NRW. Der Verkehr wird während dieser Zeit zweistreifig vorbeigeführt.

 In einem ersten Schritt werden rund zwölf Zentimeter der alten Fahrbahndecke herunter gefräst, und im Anschluss daran wird eine etwa 8,5 Zentimeter dicke Asphaltschicht, die sogenannte Bindeschicht, aufgetragen. Darauf erfolgt eine 3,5 Zentimeter dicke Deckschicht, die als Versiegelung dient.

 Parallel dazu wird die Abdichtung der Brücke erneuert. Die Abdichtung besteht aus mehreren Lagen. „Diese Arbeiten können ausschließlich bei trockenem Wetter erfolgen“, sagt Johanning. Eine sogenannte Rüttelmarkierung, die beim Überfahren die Fahrer „aufrüttelt“, ist in diesem Bereich nicht vorgesehen. „Der Streckenabschnitt gilt zum Glück nicht als auffällig.“

 Ganz anders als im Bereich Windheim. Da es dort in der Vergangenheit zu mehreren schweren Unfällen gekommen war, hatte der Landesbetrieb bei der jüngsten Instandsetzung in diesem Bereich eine Rüttelmarkierung aufgebracht. Die Kosten für die derzeitige Baumaßnahme belaufen sich auf 250000 Euro. „Sollte das Wetter mitspielen, werden die Bauarbeiten Anfang Juni beendet sein“, verspricht Johanning.