Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Nicht mehr zeitgemäß

Bückeburger Stadtkirchengemeinde Nicht mehr zeitgemäß

Ein ganzes Wochenende haben jetzt 65 Teilnehmer aus Bückeburg in der Heimvolkshochschule Loccum verbracht, um die Zukunft der  Stadtkirchengemeinde der Residenzstadt zu bedenken und zu planen. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie das Gemeindeleben im Jahr 2028 aussehen könnte und sollte.

Voriger Artikel
Radfahrer mit mehr als zwei Promille
Nächster Artikel
86-Jährige begeht Unfallflucht

Die Ausgestaltung des Innenraums der Stadtkirche wird heutigen Ansprüche nicht mehr gerecht.

Quelle: pr.

Bückeburg. Der Kirchenvorstand hatte im Vorfeld Gemeindeglieder und Interessierte aus unterschiedlichen Bereichen der Bückeburger Gesellschaft eingeladen, um eine möglichst große Bandbreite von persönlichen Einschätzungen zu bekommen.

Arbeitsgruppen wurden gebildet, die über das Wochenende hinaus die vereinbarten Schwerpunktthemen angehen werden. Neben gemeindeinternen Fragen nach Struktur, Verwaltung und Leitbild kamen auch stadtspezifische Aspekte einer notwendigen Vernetzung verschiedenster Institutionen und Organisationen zum Tragen.

Weitere Gesichtspunkte waren die Frage nach Tradition und Moderne in Hinblick auf gottesdienstliches Leben, eine zeitgemäße Jugendarbeit, die Bedeutung digitaler Medien sowie die Wertschätzung ehrenamtlicher Arbeit, wie Pastor Jan-Uwe Zapke erklärt.

Ein wertvoller Ansatzpunkt

Besondere Bedeutung wurde der Frage nach einer Neugestaltung des Innenraums der Stadtkirche beigemessen. Die gegenwärtige Ausgestaltung aus dem Jahr 1895 scheint demnach kaum noch den vielfältigen Erfordernissen der Gegenwart gerecht zu werden.

Außerdem wurde das in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaute Gemeindehaus am Kirchweg von vielen Teilnehmern als wenig zukunftstauglich beschrieben, nicht zuletzt aufgrund der Raumaufteilung und der sehr hohen Energiekosten. Am Schluss der Tagung war man sich einig, dass diese Konferenz ein sehr wertvoller Ansatzpunkt für die Bewältigung der großen Herausforderungen der Zukunft gewesen ist, teilt die Gemeinde mit. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg