Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Oberschüler erhalten Abschlusszeugnisse

Bückeburg Oberschüler erhalten Abschlusszeugnisse

113 Schüler der Oberschule Bückeburg haben gestern ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Den besten Notendurchschnitt schaffte André Eiben mit 1,19, der dafür vom Förderverein gesondert geehrt wurde.

Voriger Artikel
Schüler als Paten für Flüchtlingsfamilien?
Nächster Artikel
Spectaculum: Bürgerin beschwert sich

Erst mal gucken, was ich für Noten bekommen habe, hieß es für dieses Trio nach der Zeugnisvergabe.

Quelle: rc

Bückeburg. Im Realschulbereich erreichten 75 Schüler ihren Abschluss, 38 davon den erweiterten Sekundarabschluss I, der zum Besuch eines Gymnasiums berechtigt. Im Hauptschulbereich Klasse 10 schafften 23 Schüler ihren Abschluss: einer einen erweiterten Sekundarabschluss 1 und elf den Realschulabschluss. 15 Schüler verlassen mit dem Hauptschulabschluss nach der 9. Klasse die Schule, entweder, weil sie eine Lehrstelle haben oder zur Berufsschule gehen. Zwei erreichten im Zeitalter der Inklusion den Förderschulabschluss.

Im Forum verfolgten Eltern, Verwandte, Freunde, Bekannte und die anderen Mitschüler die Feier. Chor, Musik AG und Solosängerinnen sangen „Impossible“, Only Time“, Try“ oder „Elektrische Gefühle“. Dazu gab es den „Cup-Song“ der Klasse 9Ra und den „Poetry Slam“ der Abschlussklasse 10Rb: „Den Platz in der Raucherecke werden wir Euch schenken. Adieu, keiner klaut Euch jetzt den Pausenhof.“ Reichlich Applaus für alle: für die Abschlussschüler, die Musiker, die Lehrer der Abschlussklassen und die, die für besondere Leistungen ausgezeichnet wurden.

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben es überstanden“, verabschiedete Konrektor Martin Wilkening die 113 Schüler: „Das Ende der Schulzeit, der Beginn eines neuen Lebensabschnitts.“ Ab Montagmorgen werde alles anders sein: keine Pausenhalle, kein gewohnter Stuhl, keine Freunde in den Pausen, kein Montagmorgen, wo morgens ums Mausoleum gelaufen werden muss, um eine Bikinifigur zu bekommen. Er wünsche, dass „Ihr die richtige Entscheidung für Eure Zukunft trefft, dass Ihr Euch nicht von Stolz und Eitelkeiten leiten lasst.“

„Ein toller Tag“, freute sich Bürgermeister Reiner Brombach mit den Abschlussschülern: „Ihr habt eine Hürde übersprungen, aber dass ist nur der Anfang des Hürdenlaufs.“ Ein Leben ohne Lernen mache keinen Spaß.

Gutscheine aus der Hand des Schatzmeisters des Fördervereins, Uwe Engelking, konnten folgende Schüler in Empfang nehmen: Klasse 10Ha Felix Terkatz für den besten Notendurchschnitt und Angela Kohl für ihr soziales Engagement; Klasse 10Ra Jan Jaschurek für die beste Note und Jasmin Tänzer für ihr soziales Engagement; Klasse 10Rb André Eiben für die beste Note und Jan-Niklas Schmidt für sein soziales Engagement; Klasse 10Rc Lea-Maria Möller für die beste Note und Enes Güler für soziales Engagement. Für sein besonderes Engagement übergreifend wurde Timo Kelichhaus geehrt. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg