Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Ordentlich auf die Ohren

„Rock ’n‘ Booze“-Open Air Ordentlich auf die Ohren

Vor allem Fans der etwas härteren Gangart sind beim „Rock ’n‘ Booze“-Open Air der Schraubbar auf ihre Kosten gekommen. Gleich vier Bands drehten richtig auf - und machten ordentlich Krach.

Voriger Artikel
Bückeburg über dem Durchschnitt
Nächster Artikel
Neschen AG ohne Aufsichtsrat

Die Band „Fat Belly“ mögen es laut und rockig.

Quelle: mig

Bückeburg. Dass Rockfans in der Schraubbar gut bedient werden, dürfte sich herumgesprochen haben. So war es auch am Wochenende, als im Innenhof des Kronenwerkgeländes das „Rock’n Booze“-Open Air stattfand. Vier Bands drehten ihre Verstärker bis zum Anschlag auf – den Zuhörern gefiel es. Zurecht, wie sich schon bei der ersten Formation „Voltage“ zeigte. Die Jungs gaben ordentlich Gas – tollen Schreigesang und kreischende Gitarren inklusive. So muss Rock heute klingen: ohne große Schnörkel und geradeaus.

Gute Laune und freie Ohren

Ähnlich spannend: der Auftritt von „Fat Belly“ mit ihrem straighten Punk. Musikalisch irgendwo zwischen Greenday und Bad Religion drückten sie richtig aufs Gas, eigentlich ein guter Anlass für Pogotanz oder Mähnenschütteln. Aber auch so sorgten die Vier für richtig gute Laune und freie Ohren. Und für Melodien, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen. Das richtig schwere Geschütz fuhr dann „Whisky Hell“ auf – mit verdammt guter Metall-Musik. Geniale Riffs, ein großartiger Drummer, Super-Soli-Herz, was willst du mehr?

Insgesamt war es ein richtig gutes Festival mit guten Bands. Dass weniger Zuhörer kamen als erwartet, dürfte am fast tropischen Wetter gelegen haben. Wie sagte ein Sänger so schön: „Hier ist es so heiß wie in der Hölle. Wir lösen uns hier oben gleich auf.“ Ein Bier sorgte schnell für Abkühlung.

Übrigens: „Rock ’n‘ Booze“ heißt in der deutschen Übersetzung: rocken und picheln. mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr