Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Pfadfindertreffen auf „halber Strecke“
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Pfadfindertreffen auf „halber Strecke“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 28.10.2015
Niederländisch-deutsche Begegnung: Die Pfadfinder bei ihrer Zusammenkunft am Kloster Graefenthal. Quelle: pr.
Anzeige
Bückeburg

Die Verbindung zu den niederländischen Pfadfindern entstand bereits im Jahr 2006 im Rahmen des in Bückeburg ausgerichteten Europafestes und wird seitdem durch regelmäßige Treffen auf Gruppenleiterebene gefestigt. Dieses Mal kamen die Pfadfinder aber endlich wieder mit allen Altersgruppen zusammen.

Unter dem Motto „Ronja Räubertochter/Ronja de Roversdochter“ traten Bückeburger und die Niederländer als Räuberfamilien in Spielen zuerst gegeneinander an. Anschließend suchten sie bei einem Geländespiel gemeinsam und in gemischten Gruppen nach der verschwundenen Ronja und ihrem Freund Birk. Auf spielerische Weise sollte so die Wichtigkeit von Freundschaft, Gemeinschaft und Zusammenhalt vermittelt werden.

Trotz des nasskalten Wetters war die Stimmung blendend und man fand sich zu gemeinschaftlichen Essen draußen zusammen. Spielaktionen in der Dunkelheit durften ebenso wenig fehlen wie der Tagesausklang am Lagerfeuer.

Die Witterungsverhältnisse beeinflussten das Lager eigentlich nur am Anreisetag. Starker Regen und die aufgrund des dichten Verkehrsaufkommens verspätete Ankunft in der Dunkelheit machten den Organisatoren beim Aufbau der Zelte einen Strich durch die Rechnung, sodass die Pfadfinder aus Bückeburg die erste Nacht in einer alten Scheune auf dem Klostergelände verbrachten. Aber auch das war nach Angaben der Pfadfinder wieder ein einmaliges Erlebnis. r

Anzeige