Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Prüfung bestanden

Auszeichnung für Bückeburger Geschäfte Prüfung bestanden

Als erstes Bückeburger Geschäft ist „Die Brille“ an der Langen Straße mit der Urkunde und Plakette für „Generationenfreundliches Einkaufen“ ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Betreuung bleibt in der „Stätte“
Nächster Artikel
Der "Jetenburger Hof" brennt

Timo Lindecke (Zweiter von links) nimmt die Urkunde von Manfred Hohmann (von links), Karl-Heinz Biewener und Helmuth Groeneveld entgegen.

Quelle: rc

Bückeburg. Der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Manfred Hohmann, sowie der beiden „Prüfer“ Helmuth Groeneveld und Karl-Heinz Biewener übergaben die Urkunde an Augenoptikermeister Timo Lindecke in Vertretung von Firmenchef Udo Niemann. Geprüft wird im Auftrag des Handelsverbands Niedersachsen-Bremen.

 Einen Prüfkatalog von 50 Fragen hatten die beiden „Prüfer“ in dem Geschäft abzuarbeiten. Die Ebenerdigkeit im Geschäft stand ebenso auf der Prüfliste wie die Breite der Durchgänge: „90 Zentimeter müssen es schon sein“, erklärte Groeneveld.

 Die teilnehmenden Firmen und Geschäfte werden kurz vorher informiert, damit es keine Vorbereitungszeit gibt. Dann wird geprüft. Anschließend wird das Prüferergebnis an den Handelsverband geschickt, der den Fragenkatalog auswertet.

 Für „Die Brille“ hätten dort unter dem Strich 98 Prozent gestanden. Nach drei Jahren wird geprüft, ob das Geschäft weiterhin das Zertifikat tragen darf.

 In Bückeburg beteiligen sich insgesamt nur fünf Geschäfte an der erstmals durchgeführten Zertifizierung. „Das ist ein bisschen enttäuschend“, fand Hohmann. Dabei habe die Stadt insgesamt 56 Geschäfte und Betriebe angeschrieben, selbst eine nochmalige Erinnerung sei ohne Resonanz geblieben. In anderen Städten sei die Resonanz ähnlich gering. In Obernkirchen wolle sich zum Beispiel gar keiner prüfen lassen.

 In Bückeburg sind bereits drei weitere Geschäfte durch den Seniorenbeirat geprüft worden: „Quick-Schuh“, der Bioladen und „Wein & Spiel“. Der Fragenkatalog liegt derzeit noch zur Prüfung beim Handelsverband. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg