Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Reichlich Mängel in den Sportstätten
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Reichlich Mängel in den Sportstätten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.12.2016
Quelle: pr.
Anzeige
Bückeburg

„Wir müssen diese Bauunterhaltung machen, sonst wird es erst recht teuer.“ In den vergangenen Jahren seien fällige Maßnahmen oft verschoben worden“, pflichtete ihm Ratsherr Reinhard Luhmann (SPD) bei: „Für uns war heute einiges überraschend.“

Fachgebietsleiter verspricht Ausbesserungsarbeiten

Womit er wohl insbesondere darauf anspielte, dass während der Bereisung an der Decke und in Fugen der Sanitärräume des Sportzentrums Evesen wegen Feuchtigkeitsproblemen Schimmel entdeckt worden war – in vom VfR Evesen genutzten Umkleideräumen des Sportzentrums, nicht in der angrenzenden Sporthalle, die auch zum Sportunterricht der Grundschule genutzt wird. Ausbesserungsarbeiten in den Umkleideräumen werden von der Verwaltung jedenfalls umgehend in die Wege geleitet, versprach Fachgebietsleiter Christian Schütte bei der Sitzung. Das sei ohnehin halbhährlich nötig, da es wegen des Alters des Gebäudes regelmäßig zu Feuchtigkeitsproblemen kommt.

Auch in der Halle der Grundschule Am Harrl wurde „eine ganze Latte“ an Mängeln entdeckt, die eigentlich umgehend beseitigt werden müssten, wie es im Ausschuss hieß. Nur: Es fehlt das Geld.

In die Sportstätten wird nicht investiert

Das wurde bei den Beratungen der Haushaltsansätze für den Bereich Sportstätten und Partnerschaft deutlich. Investiert wird in die Sportstätten im kommenden Jahr nicht ein einziger Euro. Es steht lediglich Geld für die laufende Unterhaltung und Bewirtschaftung der Hallen – also Strom, Wasser, Heizung – zur Verfügung. 133 000 Euro ist im Haushaltsbuch im Posten Sportförderung angesetzt, 281000 Euro im Bereich Sportstätten.

Wie in den Vorjahren übernimmt die Stadt – als freiwillige Leistung – die Sportstättengebühren, die seitens des Landkreises für die Nutzung der kreiseigenen Sportstätten durch Bückeburger Vereine erhoben werden. 45000 Euro sind dafür veranschlagt.

Nachdem 2016 das 50-jährige Bestehen der Partnerschaft mit Sablé gefeiert wurde, ist 2017 ein Gegenbesuch geplant. 16000 Euro sind für alle Partnerschaftmaßnahmen 2017 eingeplant. rc

Die Übernahme von Neschen ist endlich in trockenen Tüchern. Das hat der Insolvenzverwalter mitgeteilt. Alle Mitarbeiter wurden übernommen. „Wir freuen uns, den Mitarbeitern nach langer Zeit wieder eine positive Perspektive geben zu können“, kommentiert der neue Geschäftsführer Kai Tittgemeyer.

04.12.2016

175 Jahre hat der Bückeburger Männergesangverein von 1841 gesungen. Nun ist Schluss: Der Verein löst sich zum Ende des Jahres auf. Gründe sind der Nachwuchsmangel und die Überalterung der noch aktiven Sänger.

04.12.2016
Bückeburg Stadt Weihnachtsmann im Einsatz - Tausendfach fotografiert

Weihnachten ohne Weihnachtsmann? Undenkbar! Und ein „Weihnachtszauber“ auf Schloss Bückeburg ohne Jürgen Braunroth? Auf jeden Fall schwer vorstellbar. Denn der in Söhre lebende 80-Jährige ist neben Schlossherr Alexander zu Schaumburg-Lippe das Gesicht dieser Veranstaltung.

04.12.2016
Anzeige