Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Satanarchäolügenialkohöllischer Test
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Satanarchäolügenialkohöllischer Test
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.12.2012
Leo Schinhammer (von links), Jan-Hendrik Brandt, Josef Werner, Sophie Stemmingholt und Ludowika Blume sind die Gewinner des Adolfinum-Vorlesewettbewerbs. Quelle: bus
Anzeige
Bückeburg (bus)

Bei den weiteren Platzierungen seien die Punktabstände indes gering gewesen. Sophie Stemmingholt, Jan-Hendrik Brandt, Leo Schinhammer und Ludowika Blume belegten die Ränge zwei bis fünf.

 Der Wettbewerb legte in erster Linie Wert auf Lesetechnik und Textgestaltung, die Jury achtete aber auch auf das Textverständnis. Beurteilt wurden die Klassensieger von vier Pädagogen, den Buchhandlungsvertreterinnen Maria-Rosa Prunedu (Frommhold) und Jessica Kuhfuß (Scheck) sowie den Zweitplatzierten der Klassenwertungen. Zunächst war ein Wahltext vorzutragen, für das Finale hatte Warne mit Michael Endes „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ einen recht kniffligen Fremdtext ausgesucht. „Mein böser Willen ist in ausreichendem Maß vorhanden“, heißt es in dem Bestseller.

 Warne stellte lobend heraus, dass in diesem Jahr erfreulich viel Jungen an dem Wettbewerb teilgenommen hätten. Für Josef Werner gehe es jetzt zunächst auf Kreisebene weiter. Danach sei die Teilnahme am Bezirks-, Landes- und Bundeswettstreit möglich. Der Gewinner und die Platzierten freuten sich über von den beteiligten Buchhandlungen zur Verfügung gestellten Lesestoff.

Anzeige