Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schauspielerin gibt Tipps zum Energiesparen

Modernisierungsprogramm der Volksbank Schauspielerin gibt Tipps zum Energiesparen

Mit einer Info-Veranstaltung zum Thema „Energetisch sanieren“ startet die Volksbank in Schaumburg in ihr neues Modernisierungsprogramm.

Voriger Artikel
König bekommt Kanzlerin
Nächster Artikel
Chaotische und gefährliche Situationen

Michaela May gibt Hinweise zum Energiesparen.

Quelle: pr.

Bückeburg. Ausgesuchte Energieexperten sowie die Klimabotschafterin der Klimaschutzagentur Weserbergland, die Schauspielerin Michaela May, werden am Dienstag, 17. März, im Rathaussaal in Bückeburg alles rund um das Energiesparen vorstellen. Beginn ist um 19 Uhr. Anmeldungen werden in allen Geschäftsstellen der Volksbank in Schaumburg entgegen genommen.

 Die Schauspielerin wird an diesem Abend Hinweise zum Energiesparen geben. Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland, informiert über die Möglichkeiten der energetischen Sanierung und verdeutlicht, dass steigende Energiekosten entsprechende Modernisierungsmaßnahmen auch aus ökonomischer Sicht attraktiv machen: Gerade CO2-Emissionen ließen sich durch eine erfolgreiche energetische Sanierung senken, sind doch alte Gebäude für einen immensen Energieverbrauch verantwortlich.

 Mit dabei wird auch Horst Roch vom Klimaschutzmanagement Schaumburg sein, der die neue Kampagne des Landkreises „Mach dein Haus fit“ vorstellen wird. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose und neutrale Haus-zu-Haus-Kampagne, in deren Rahmen die Immobilienbesitzer individuell und direkt in den eigenen vier Wänden über die Möglichkeiten der energetischen Sanierung informiert werden. Ergänzt wird der Info-Abend durch kurze Tipps rund um die Fördermöglichkeiten und Finanzierung von Sanierungsmaßnahmen.

 Parallel zur Info-Veranstaltung startet die Volksbank in Schaumburg in Zusammenarbeit mit den Innungen der Kreishandwerkerschaft Schaumburg ihr neues Modernisierungsangebot „Energetisch sanieren“. Dabei bieten die Handwerkerschaft und die Volksbank im Schulterschluss attraktive Kreditzinssätze und Handwerksleistungen an, wie Volksbank-Vorstand Joachim Scholring, Marktbereichsleiter Ansgar Haverkamp und Kreishandwerksmeister Horst Frensel im Rahmen eines Pressegesprächs mitteilten.

 Wie Frensel ausführte, gibt es im Landkreis erheblichen Sanierungsbedarf im Bereich Energie. Etwa 70 Prozent der Gebäude seien vor dem Inkrafttreten der ersten Wärmeschutzverordnung oder weit davor gebaut worden.

 Über die Jahre seien die Werte der Wärmeschutzverordnung immer weiter verschärft worden. Das Handwerk, aber auch die Volksbank hätten feststellen müssen, dass jedoch „sehr zögerlich“ in Energiesparmaßnahmen investiert werde. Er hoffe, dass es mit diesem Programm in den Köpfen ankommt, dass etwas getan werden könne und müsse. Die Innungen seien gut aufgestellt, alle hätten inzwischen Energieberater, die Immobilienbesitzer über alle Energie-Einsparmöglichkeiten informierten.

 Zur Finanzierung der Investitionen bietet die Volksbank ihr Modernisierungsprogramm an, zum inzwischen neunten Mal in Zusammenarbeit mit der Schaumburger Kreishandwerkerschaft. Darüber hinaus wird aber auch über staatliche Zuschüsse und Steuerboni beraten.rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg