Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Schrecksekunde für Rollstuhlfahrerin
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Schrecksekunde für Rollstuhlfahrerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 28.11.2014
Quelle: SN
Anzeige
Bückeburg

Wie die Polizei Bückeburg mitteilte, fuhr die Rollstuhlfahrerin am Freitag gegen 11.30 Uhr auf dem rechtseitigen Radweg an der Georgstraße in Richtung Innenstadt. Aus bislang nicht nachvollziehbaren Gründen fuhr aus dem Gegenverkehr kommend plötzlich ein Auto auf die Rollstuhlfahrerin zu und blieb plötzlich am Radweg stehen. Die Rollstuhlfahrerin erschrak sich, verriss den Joystick ihres Rollstuhles und fuhr gegen die Fahrertür des stehenden Autos. Der Fahrer stieg aus und bat um die Personalien der Rollstuhlfahrerin, weil er nach eigenem Bekunden „so etwas in seinen 90 Jahren“ noch nie erlebt habe.

 Die geschockte Frau nannte auf Nachfrage ihre Personalien. Ihre Gegenfrage beantwortete der Fahrer mit: „Das geht sie gar nichts an“. Sprach’s, setzte sich in sein Auto und fuhr davon.

 Sowohl am Rollstuhl als auch an dem silbergrauen Audi entstand leichter Sachschaden. Wohin der Fahrer aus dem Gegenverkehr abbiegen wollte oder warum der gegenüberliegende Geh-/Radweg angesteuert wurde, ist unklar. Die Polizei Bückeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, unter der Telefonnummer (05722) 9593-0 um Hinweise zu dem Geschehen.rc

Anzeige