Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sechs Verletzte bei Unfall auf B65

Bückeburg Sechs Verletzte bei Unfall auf B65

Bei einem schweren Unfall auf der B 65 im Ortsteil Müsingen sind Dienstagmittag sechs Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder im Alter von drei, sechs und sieben Jahren.

Voriger Artikel
Der „Minen-Maat“ und die Maria
Nächster Artikel
„Jugend forscht“: Adolfiner ganz weit vorn

Das Bild zeigt die Unfallstelle auf der B 65 in Bückeburg/Müsingen mit den drei beteiligten Pkw.

Quelle: pr.

Bückeburg/Müsingen. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die viel befahrene Bundesstraße war wegen der Unfallaufnahme und der Beseitigung von Betriebsstoffen für eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über das Gewerbegebiet Kreuzbreite und Ahnsen über die L 451 nach Vehlen geleitet.
Nach Angaben der Polizei befuhr um 11.55 Uhr ein 47-jähriger Barsinghäuser mit seinem Ford die B 65 aus Richtung Bückeburg kommend in Richtung Vehlen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand und Zeugenaussagen fuhr der 47-Jährige vermutlich ungebremst in das Fahrzeugheck eines Opel auf, der nach links in die Birkenstraße abbiegen wollte. In dem Opel befanden sich außer dem 41-jährigen Fahrer aus Bückeburg auch drei Kinder im Alter von drei, sechs und sieben Jahren.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel in den Gegenverkehr geschoben, wo das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden BMW einer 44-jährigen Bückeburgerin kollidierte. Die drei Fahrzeugführer und die drei Kinder wurden durch den Aufprall verletzt. Der 47-jährige Barsinghäuser und der Fahrer des Opel mussten schwer verletzt im Krankenhaus bleiben, Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei jedoch nicht. Die drei Kinder und die Fahrerin des BMW konnten leicht verletzt aus der Klinik entlassen werden.
Warum der 47-jährige Barsinghäuser in das stehende Fahrzeug gefahren ist, ließ sich noch nicht abschließend feststellen. Ermittlungen zur Feststellung der möglichen Unfallursache wurden aufgenommen. Die B 65 blieb von zwölf bis 14.25 Uhr für die Unfallaufnahme und für Reinigungsarbeiten voll gesperrt. Die Straßenmeisterei rückte an und beseitigte die Trümmer. Außerdem mussten ausgelaufene Betriebsstoffe von der Fahrbahn entfernt werden. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg