Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Sechste Auflage im Palais
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Sechste Auflage im Palais
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.06.2018
Jan Luleytritt beim Blindow Jazz Meeting im Palais auf.
Anzeige
Bückeburg

Organisator Siegfried Groth und sein künstlerischer Leiter Helmut Rinne haben wieder eine illustre Schar toller Musiker für das Meeting engagiert: Außer „Little Jazz“ und einer Menge Gäste, die teilweise bereits bei den vorherigen Meetings dabei waren, ist das Jan Luley Trio mit von der Partie, das von der stimmgewaltigen Sängerin Brenda Boykin unterstützt wird. Und wie im Vorjahr wird es quasi ein Vor-Meeting geben: Bereits am Freitag, 10. August, wird das Blasorchester Bückeburger Jäger im Palaisgarten ein Sommerkonzert geben.

In diesem Jahr war die Neuauflage des Meetings eine lange Zeit in der Schwebe, weil derzeit das Palais saniert wird und nicht auszuschließen war, dass zu der Zeit auf der Terrasse hinaus zum Palaisgarten ein Gerüst steht. „Das wird im Zweifelsfall jetzt abgebaut“, freute sich Groth, dass der Direktor der Blindow-Schulen, Peter Blindow, sein Einverständnis gegeben hat. Wie in den Vorjahren werden das Meeting und das Sommerkonzert auf der Terrasse und dem daran anschließenden Palais-Garten gefeiert. Gegen Regen werden Zelte aufgebaut, sollte es zu doll regnen, wird ins Foyer ausgewichen.

Regen übertönt die Musik

„Aber nur im Ernstfall.“ Groth erinnerte an das Sommerkonzert der Jäger vor einem Jahr, als während des Konzerts ein heftiger Regenschauer nieder ging. Knöcheltief stand das Wasser auf der Terrasse, die Jäger spielten weiter, auch wenn sie stellenweise wegen des prasselnden Regens nicht zu hören waren. Alle rückten unter den Schirmen zusammen, der Stimmung tat es keinen Abbruch. Eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr: Die Bühne wird näher an die Stufen der Terrasse herangerückt und vor ihr ein Tanzboden aufgebaut.

Das Meeting wird in der bewährten Form über die Bühne gehen. Morgens marschiert die Blindow-Brass-Band ab 11 Uhr durch die Innenstadt und bringt New-Orleans-Atmosphäre in die ehemalige Residenzstadt. Um 19 Uhr geht der Club-Abend im Palais mit „Little Jazz“ und Gästen los. Nach der Eröffnungsparade der Blindow-Brass-Band und Begrüßungsworten von Peter Blindow werden „Little Jazz“ und seine Gäste erneut die Bühne entern.

Als da wären: Uli Schulz (Trompete, Flügelhorn), Ralf Böcker (Tenorsaxofon), Mathias Grabisch (Posaune, Sousafon), Jan-Hendrik Ehler (Klavier/Posaune), Martin Homeier (Kontrabass/Drums), Hajo Lehmann (Drums) sowie natürlich Helmut Rinne und Christopher von Storch. Um 21 Uhr folgt der Top-Act. Zum Schluss wird es gegen 23 Uhr „Die große New Orleans Jam Session“ mit allen Musikern geben.

Potpourri der Bückeburger Jäger

Das Konzert der Blasorchester Bückeburger Jäger beginnt am Freitag um 19.30 Uhr. „Ein Potpourri von allem, was die Bückeburger Jäger auszeichnet“, wie Orchestersprecherin Kerstin Wedemeier sagte: Blas- und Marschmusik, konzertante Stücke ebenso wie Pop- und Rocksongs.

Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen gesorgt. Jennifer Mohme-Xhata, Wirtin von Ratskeller und Hofapotheke, wird mit ihrer Crew kulinarische Kleinigkeiten, Wein und sonstige Getränke auffahren. Groth dankte allen Sponsoren wie den Bernd Blindow Schulen und der Sparkasse Schaumburg: „Ohne sie könnte das Meeting nicht stattfinden.

Der Vorverkauf beginnt Montag, 11. Juni. Der Eintritt zum Jazz Meeting kostet 18 Euro, Tickets für das Blasorchester sind für acht, ermäßigt fünf Euro zu haben. Karten sind in der Tourist-Info, der Hofbuchhandlung Frommhold und der Buchhandlung Scheck erhältlich. rc

Anzeige